| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viele Abgänge bei Aufsteiger Oppum

Oberliga. Handball: Der Altmeister will sich wieder in der Oberliga etablieren. Von Kevin Glavan

Den Handballern des TV Oppum steht eine harte Saison bevor. Nach dem Aufstieg in die Oberliga musste das Team von Trainer Ljubomir Cutura zahlreiche Abgänge verkraften. Mit Moritz Krumschmidt (beruflich bedingt), Eric Schwarz, Daniel Hummel (beide HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen), Nico Arend (VfR Saarn) und Abwehrchef Martin Prodzynski (Karriereende) verließen gleich fünf Spieler den TV, die in der vergangenen Saison zu den Leistungsträgern im Team gehörten. "Besonders Martin Prodzynski werde ich auf dem Feld vermissen. Wir können ihn nicht eins zu eins ersetzen", sagt Cutura.

Neu im Team des Altmeisters ist ein alter Bekannter. Fabian Bednarzik kam im Sommer vom Drittligisten SG Ratingen zurück - während seiner Jugendzeit lief er bereits für die Oppumer auf. "Fabian hat in der Vorbereitung einen tollen Eindruck hinterlassen und ist jetzt schon ein ganz wichtiger Spieler für uns", lobt der Trainer den einzigen echten Neuzugang. Der Kader werde mit Spielern aus der eigenen Jugend aufgefüllt, die an die Mannschaft heran geführt werden sollen.

Als Saisonziel gibt Coach Cutura den Klassenverbleib aus: "Die Mannschaft zeigte während der Vorbereitung eine tolle Moral und großen Kampfgeist. Ich bin überzeugt, dass wir unser Ziel auch erreichen werden." Das letzte Testspiel der Vorbereitung gegen den Regionalligisten Pulheimer SC entschied der TV mit 38:33 für sich. "Wir dürfen diesen Sieg nicht zu hoch bewerten, dennoch konnten meine Spieler eine Menge Selbstvertrauen gewinnen."

Selbstvertrauen werden die Oppumer am Freitagabend auch brauchen können. Im Stadtderby spielt der TVO bei der DJK Adler Königshof (20 Uhr, MSM Gymnasium), welche in der Vorsaison den Aufstieg in die Regionalliga knapp verpasst hat. "Die Königshofer sind klarer Favorit. Sie haben viele erfahrene Spieler in ihrer Mannschaft", bewertet Cutura den kommenden Gegner, "wir sind allerdings sehr motiviert und werden ihnen die Punkte nicht schenken."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viele Abgänge bei Aufsteiger Oppum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.