| 00.00 Uhr

Krefeld
Stadt ehrt erfolgreiche Mathe-Olympioniken im Rathaus

Krefeld. Im historischen Ratssaal des Rathauses sind jetzt die Krefelder Grundschüler geehrt worden, die bei der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade gewonnen haben. Oberbürgermeister Gregor Kathstede betonte in seiner Ansprache, dass er stolz sei auf die Leistungen der jungen Krefelder und lobte auch die Organisatoren aus den Schulen für ihre gute Arbeit. Den ersten Platz in der Regionalrunde belegte Sophie von Hagen von der Grotenburgschule.

Zweite Plätze erreichten von der Südschule Moritz Buß und Deniz Cakmak, sowie Clara Mey (Sollbrüggen), Hanna Heuser (Edith-Stein-Schule) und Florian Arndt (St. Michael Schule). Dritte Plätze belegten Fabian Heinzen, Cara Driesen, Finn Grabig, Moritz Ungruhe, Berkay Karabas, Constantin Jonat, Jasper Pazzaglia, Michail Aidonopoulos, Malte Behrend, der genau am Tag der Ehrung zehn Jahre alt wurde und dem der Oberbürgermeister gratulierte, Deborah Harke, Calvin Tran und Finnja Thorwarth.

Diese 18 Krefelder Grundschüler nahmen dank ihrer guten Leistungen sogar an der Landesrunde der Mathematik-Olympiade teil. Weitere 18 junge Krefelder belegten den 4. Platz und wurden ebenfalls geehrt. Ein buntes Rahmenprogramm mit einem Flötenduo der Jahnschule sorgte bei der Siegerehrung für Unterhaltung. Die Bürgerstiftung sponserte den Wettbewerb mit Sachpreisen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Stadt ehrt erfolgreiche Mathe-Olympioniken im Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.