| 00.00 Uhr

Krefeld
Theater verlagert Hollywood in den legendären Jazzkeller

Krefeld: Theater verlagert Hollywood in den legendären Jazzkeller
Gabriela Kuhn, Susanne Seefing und Debra Hays singen die Hits aus ihrem aktuellen Bühnenerfolg. FOTO: Theater
Krefeld. Ein Abend mit Marlene, Judy und Marilyn startet am Montag, 25. Januar, ab 20 Uhr an der Lohstraße.

Drei berühmte Diven sind eigentlich auf der großen Bühne zu Hause. Dort sangen Marlene Dietrich, Judy Garland und Marilyn Monroe ihre unvergesslichen Evergreens, schwelgten in Erinnerungen und ließen ihr bewegtes Leben Revue passieren. Doch wehe, wenn man die drei Stars aus "Marlene, Judy, Marilyn - Endstation Hollywood (UA)" ins Krefelder Nachtleben entlässt. Dann ziehen sie ganz andere Saiten auf und klingen mehr denn je jazzig verrucht und herrlich beswingt.

Mit "Hollywood goes Jazzkeller" wagt das Theater ein Jahr nach der erfolgreichen Kriminacht in der Mediothek erneut einen Ausflug in fremde Gefilde: Gabriela Kuhn, Susanne Seefing und Debra Hays singen die Hits aus dem aktuellen Bühnenerfolg in der intimen Atmosphäre des Jazzkellers an der Lohstraße. Begleitet werden sie von vier Musikern, die sich sowohl dort bestens auskennen als auch auf der großen Theaterbühne: Pianist und Bandleader Heinz Hox, Schlagzeuger Andy Pilger, Bassist Nico Brandenburg und Saxofonist Marcus Bartelt. Wie es sich für echte Jazzer gehört, werden sie die Titel aus Roland Hüves musikalisch-szenischem Abend extra für diesen Auftritt neu arrangieren. Zu hören sind die Ohrwurm-Hits von Cole Porter ("I Get a Kick Out of You"), Irving Berlin ("After you Get What You Want"), Marilyn Monroes "Diamonds Are a Girl's Best Friend" und viele mehr.

"Für die Sängerinnen aus dem Musiktheaterensemble ist der Auftritt im lockeren Jazzkeller-Ambiente auf Tuchfühlung mit einem kleinen Publikumskreis absolutes Neuland. Außerdem ist es eine Heraus-forderung für sie, ohne Maske und Kostüm aufzutreten, quasi 'privat'. Alle drei freuen sich aber schon sehr auf das kleine Gastspiel und sind gespannt, wie ihre Songs ganz pur, ohne die szenische Rahmenhandlung, beim Publikum ankommen", erläutert Musiktheaterdramaturgin Ulrike Aistleitner.

Restkarten für "Hollywood goes Jazzkeller" am Montag, 25. Januar, ab 20 Uhr im Jazzkeller an der Lohstraße in Krefeld sind an der Theaterkasse unter 02151/805-125, auf www.theater-kr-mg.de oder direkt im Jazzkeller erhältlich unter 0162/2013145.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Theater verlagert Hollywood in den legendären Jazzkeller


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.