| 15.38 Uhr

Krefeld
Unbekannte beschmieren "Zug der Erinnerung"

Der Zug der Erinnerungen hält in Mönchengladbach
Der Zug der Erinnerungen hält in Mönchengladbach FOTO: Carla Schnettler
In der Nacht zu Dienstag haben bislang unbekannte Täter im Krefelder Hauptbahnhof den "Zug der Erinnerung" auf einer Fläche von acht Quadratmetern mit Lackfarbe beschmiert.

Der Zug ist eine überregional bekannte rollende Ausstellung, die über die Deportation der Juden in Konzentrationslager während der NS-Zeit informiert. Die Ausstellung in den Waggons des Zuges wurden am Sonntag in Krefeld eröffnet. 

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen gegen die Täter aufgenommen, schließt aber nach derzeitigem Kenntnisstand eine politisch motivierte Tat aus. Die Art und Form der angebrachten Graffitis deutet eher auf "reinen" Vandalismus hin.

Die Bundespolizei vermutet zurzeit Täter aus der Krefelder Graffiti-Szene. Daher sollen auch keine Bilder der Schmierereien veröffentlicht werden: "Eine Veröffentlichung der so genannten "Tags" käme für die Verursacher einer Trophäe gleich", so ein Sprecher der Bundespolizei.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Unbekannte beschmieren "Zug der Erinnerung"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.