| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Landtagskandidatur: SPD nominiert Ralf Derichs einstimmig

Kreis Heinsberg: Landtagskandidatur: SPD nominiert Ralf Derichs einstimmig
Ralf Derichs (SPD) wohnt in Erkelenz. FOTO: Greycap Audiovisual Mediadesign
Kreis Heinsberg. Das Ergebnis fiel eindeutig aus. Die Delegierten der SPD im Kreis Heinsberg nominierten Ralf Derichs in der Mehrzweckhalle in Borschemich (neu) einstimmig als Landtagskandidaten für den Nordkreis. Bei den Wahlen für den nordrhein-westfälischen Landtag wird der 56-Jährige im kommenden Jahr in Erkelenz, Hückelhoven, Wassenberg und Wegberg zur Wahl stehen. Im Südkreis wird Christoph Grundmann antreten. Von Philipp Schaffranek

Während Derichs ohne Gegenkandidaten zur Wahl stand, setzte sich der 36-jähige Grundmann im ersten Wahlgang mit 29 zu 17 Stimmen bei drei Enthaltungen gegen Hans Josef Voßenkaul durch.

Mit Ralf Derichs, der in seinem zehnten Lebensjahr nach Erkelenz zog, tritt im Nordkreis ein erfahrener Kommunalpolitiker an. Er ist seit 36 Jahren Mitglied in der SPD. Derichs gehört dem Vorstand des Ortverbandes in Erkelenz sowie dem Kreisvorstand an. Seit 1994 sitzt er für die SPD im Kreistag. Vor zwei Jahren übernahm er den Vorsitz der SPD-Kreistagsfraktion. Hauptberuflich arbeitet Derichs aktuell im Bereich Flüchtlingsmanagement im nordrhein-westfälischen Ministerium für Inneres und Kommunales. In seiner Freizeit ist er im Elferrat der Erkelenzer Karnevalsgesellschaft und in verschiedenen Funktionen beim SC 09 Erkelenz aktiv.

Sein Ziel sei es, dafür zu sorgen, dass die sozialdemokratische Politik in Nordrhein-Westfalen in den nächsten fünf Jahren fortgeführt wird. Außerdem solle der Kreis Heinsberg mehr von der Stärke Nordrhein-Westfalens profitieren. "Wäre Nordrhein-Westfalen ein eigener Staat, fände man es unter den Top Ten der Europäischen Union", sagte Derichs. Unter der SPD geführten Regierung sei vieles erreicht worden, an das laut Derichs angeknüpft werden soll. Es gebe mehr Gesamtschulen - auch im Kreis Heinsberg. Errungenschaften der Sozialdemokratie seien das gebührenfreie Studium, eine erhöhte Zahl der Kitaplätze für Kinder unter drei Jahren und Finanzierung von Schulsozialarbeit. Auch die Mittel, die den Kommunen durch das Land zur Verfügung gestellt werden, hätten ein Rekordniveau erreicht. "Ich möchte dafür sorgen, dass diese sozialdemokratische Politik in den nächsten fünf Jahren fortgeführt wird." Derichs möchte das Kreisgebiet weiterentwickeln. "Wir sollten damit aufhören, den Kreis Heinsberg ständig als ländliche Region zu bezeichnen", sagte er. Konkret sieht Derichs Potenziale in der Zusammenarbeit mit Universitäten und Instituten. Als Landtagsabgeordneter würde er "notfalls auch auf die Nerven gehen". Er kündigte an: "Mit euch gemeinsam möchte ich, dass wir diesen Wahlkreis gewinnen."

Christoph Grundmann kommt aus Geilenkirchen. Er ist seit seinem 18. Lebensjahr in der SPD und war lange Zeit bei den Jusos. Aktuell ist er Fraktionsvorsitzender der SPD im Geilenkirchener Stadtrat. Seine Motivation ist es, "die SPD im Kreis Heinsberg langfristig zukunftsfähig zu machen".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Landtagskandidatur: SPD nominiert Ralf Derichs einstimmig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.