| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Hannes Vohn krönt seine Saison

Kreis Heinsberg. Leichtathletik: Vohn und Völler holen Edelmetall bei LVN-Crossmeisterschaft. Von Jules Reinecke

Großer Bahnhof herrschte beim TuS Wesseling, der die Crossmeisterschaften des Leichtathletikverbandes Nordrhein aus richtete, an denen auch wieder Läufer aus dem Kreis Heinsberg teilnahmen. Dabei krönte Hannes Vohn seine schon sehr erfolgreiche Saison mit dem dritten Landesmeistertitel in dieser nun ablaufenden Saison. Direkt nach dem Startschuss setzte sich der Läufer des SC Myhl LA kontrolliert an die Spitze des Feldes der U 20-Läufer über 6500 Meter. Dabei musste er auch nicht sein ganzes Können aufbieten, um diesen Titel zu erringen. Nach einem Start-Ziel-Sieg durcheilte er lockeren Fußes das Ziel nach 24:16 Minuten.

Eine weitere Medaille brachte sein Teamkollege Jonas Völler in der M 15 über 2600 Meter mit in die Heimat. Auch er setzte sich von Beginn des Rennens an in der erst sechs-, später vier-köpfigen Spitzengruppe, fest. Das Ziel erreichte er nach starken 10:44 Minuten, wofür er bei der Siegerehrung mit Bronze belohnt wurde. Damit war der elfte Rang im Vorjahr in Wassenberg erzielt, deutlich verbessert. Die zweite Bronzemedaille erlief sich Hartmut Haupt von der DJK Gillrath im Lauf der M 70. Er legte die 5500 Meter lange Strecke in 43:49 Minuten zurück und belegte damit den dritten Platz in seiner Altersklasse.

Paula Schlösser (SV Rot-Weiß Schlafhorst) bestritt ein sehr mutiges Rennen, da auch sie sich von Beginn an nach vorne orientierte. Für die 2600 Meter benötigte sie nicht nur starke 12:54 Minuten, sondern belegte auch einen so nicht erwarteten vierten Platz in der W 15, womit auch sie im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert war. Im gleichen Lauf starteten auch die Läuferinnen der W 14, zu der auch Karina Meindorfner (TuS Jahn Hilfarth) gehörte. Sie erzielte 13:32 Minuten und belegte damit Rang sieben in ihrer Klasse.

Nina Schlösser (SVS) startete in der U 18 über 3500 Meter und auch sie zeigte weiteren Aufwärtstrend. Mit einer starken kämpferischen Leistung erreichte sie im gemeinsam laufenden Feld mit den Mädels der U 20 den achten Gesamtplatz. In 16:04 Minuten erzielte sie Rang fünf in der U 18 und war damit ebenfalls stärker als vor Jahresfrist in Wassenberg. Karl-Heinz Lohrbach (Myhl/Euskirchen) startete in der M 55 über 5.500 Meter und gab als Sprinter eine erstaunliche Leistung ab. Nach 25:05 Minuten erreichte er das Ziel als Vierter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Hannes Vohn krönt seine Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.