| 00.00 Uhr

Schwimmen
Seelert, Avci und Knein sind Jahrgangsbeste

Wegberg. Schwimmen: Beim Dülkener Jubiläumsschwimmfest verbessern Freie Schwimmer viele Bestzeiten.

111 Jahre alt ist der Dülkener Schwimmverein - und im Jubiläumsjahr wurde wieder das Frühjahrsschwimmfest auf die Beine gestellt, bei dem die Freien Schwimmer aus Wegberg eins der meldestärksten Teams waren.

Bei den Jungen sorgte Jan Seelert (2008) für das Highlight. Über 50 Meter Schmetterling schlug er nach 37,66 Sekunden an und stellte einen Veranstaltungsrekord auf. Gleichzeitig verbesserte er seinen Bezirksaltersklassenrekord. Auch die übrigen Auftritte schloss er mit Bestzeiten ab, nahm sechs Gold-, eine Silbermedaille und den Pokal für den Jahrgangsbesten mit nach Hause.

Mert Kazar und Magnus Locher (beide 2008) holten je eine Goldmedaille und drei Podestplätze. Yannik Peters schwamm drei Bestzeiten, während sich Marko Duric (2009) zwei Medaillen sicherte. Can Avci und Florian Althoff (beide 2010), heimsten vier Medaillen ein. Zudem stand Avci in der Gesamtwertung ganz oben und durfte sich über Pokal für den Jahrgangsbesten freuen. Weitere Medaillen steuerten Niklas und Lukas Pattscheck (2006) bei: Neben vier Einzelmedaillen holten sie zweimal Silber in der Staffel mit Jan Seelert und Magnus Locher.

Bei den Mädchen stand das "Pizza-Team" mit Adriana Duric, Leana Herbst, Lia Göbbels und Emmi Knein bei drei Auftritten ebenso oft auf dem Podest. Malina Herbst (2004) wurde im Einzel über 100 Meter Freistil mit Bronze für ihre neue Bestzeit (1:13,89) belohnt. Ganz oben auf dem Podest stand sie über 200 Meter Brust. Mit zwei weiteren Medaillen wertete sie ihre Bilanz auf. Katharina Cremer schwamm 200 Meter Brust und 200 Meter Lagen und erhielt jeweils Silber. Im Jahrgang 2003 traten Lena Fähndrich und Lara Seelert an. Fähndrich holte Bronze über 200 Meter Brust, Seelert toppte über 100 Meter Brust sowie 100 und 200 Meter Lagen ihre Bestzeiten.

Neben Malina Herbst vertrat auch Lena Köck den Jahrgang 2004. Sie hatte ihren stärksten Auftritt über 200 Meter Rücken, wofür sie Silber bekam. Hinzu kam noch einmal Bronze über 400 Meter Freistil. Angelika Cremer (2006) blieb bis auf eine Ausnahme unter ihren Bestzeiten, ihre Jahrgangskollegin Adriana Duric schrammte im Brustschwimmen zwei knapp an den Medaillen vorbei. Leana Herbst knackte über 100 Meter Freistil erstmals die 1:20 Minuten und grüßte dreimal als Silbermedaillengewinnerin vom Siegerpodest. Lia Göbbels (2007) holte sich eine Silber- und zwei Bronzemedaillen.

Besonders stark vertreten waren die FSW im Jahrgang 2008. Laura Althoff erhielt über 400 Meter Freistil Silber, Linna Herbst schwamm 50 Meter Schmetterling in 48,42 Sekunden. Wie über 400 Meter Lagen erreichte sie den vierten Platz. Wibke Kuhnen wurde über 100 Meter Freistil mit Bronze belohnt. Für Yara Decker gab es über 200 Brust und 200 Lagen Bronze mit Bestzeit. Emmi Knein bediente sich ausgiebig bei den Medaillen: Sechs goldene und zwei silberne sowie der Jahrgangspokal waren ihre Ausbeute. Die geschwommenen Zeiten brachten ihr noch vier Bezirksaltersklassenrekorde ein.

Im Jahrgang 2009 schwamm Rahel Nolten über 50 Meter Brust erstmals unter einer Minute. Jule Wellens schaffte das über 50 Rücken und 50 Freistil. Die meisten Starts hatte in diesem Jahrgang Lilian van Grinsven: Über 50 Meter Schmetterling brachte ihr ihre neue Bestzeit Bronze ein. Lena Göbbels verpasste über 50 Meter Brust das Podest knapp, während sich Lia Mevißen (beide 2010) über 50 Meter Rücken auf Rang drei platzierte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimmen: Seelert, Avci und Knein sind Jahrgangsbeste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.