| 00.00 Uhr

Junger Komponist aus Langenfeld
Fabrice (14) komponiert Weihnachtslied

Junger Komponist aus Langenfeld: Fabrice (14) komponiert Weihnachtslied
Der 14-jährige Fabrice Fontaine (l.) hat das Stück "Weihnachtszeit" komponiert. Mit Kantor Matthias Krella brachte er es in Form für die Uraufführung am 24. Dezember in der Kirche St. Josef. FOTO: MATZERATH
Langenfeld. Am 24. Dezember wird der Kinder- und Jugendchor in der Kirche St. Josef das Stück des 14-Jährigen vortragen. Von Sandra Grünwald

Da sage noch jemand, im Schulunterricht werde nicht kreativ gearbeitet. Für Fabrice Fontaine war der Religionsunterricht der Auslöser, eine ganz eigene Komposition zu schaffen. "Wir sollten etwas Kreatives für Weihnachten gestalten", erzählt der 14-Jährige.

So hat er im Internet nach einem passenden weihnachtlichen Text gesucht und ist dabei auf das Gedicht "Markt und Straßen stehn verlassen" von Joseph von Eichendorff gestoßen. Und daraus entwickelte sich Großes: Am 24. Dezember wird in der Kirche St. Josef der Kinder- und Jugendchor die von Maurice komponierte "Weihnachtszeit" singen

Doch zurück zum Eichendorff-Gedicht: "Ich habe mit den Wörtern herumprobiert", verrät Fabrice. Laut hat er die Zeilen gelesen, hat einen Rhythmus hineingebracht. "Und plötzlich hatte ich die Melodie im Kopf." Fabrice hat nicht nur Eichendorffs Strophen mit einer Melodie versehen, sondern auch einen eigenen Refrain gedichtet und vertont.

Dann nahm er die erste Stimme mittels Diktierfunktion seines Handys auf. Als die Klasse in der Marienschule Opladen ihre kreativen Weihnachtsarbeiten präsentierte, hat Fabrice seine Aufnahme abgespielt und dazu die Oberstimme gesungen. "Die ganze Klasse hat geweint", erzählt er. Und seine Lehrerin meinte zu ihm, daraus solle er etwas machen. Nun ist Fabrice schon von Haus aus ein sehr musikalischer Mensch.

"Normalerweise fangen die Kinder mit sechs Jahren an, im Kinderchor zu singen", erzählt Matthias Krella, Kantor der Gemeinde St. Josef. "Doch Fabrice wollte mit vier Jahren schon unbedingt singen." Also durfte der Kleine im Kinderchor singen. Und einige Jahre später begann er damit, Klavier zu spielen. So lag also nichts näher, als dass Fabrice zu seinem Klavier- und Gesangslehrer Krella ging, um ihm sein Werk vorzustellen.

Und der zeigte sich begeistert von der Kreativität seines Schülers. Nun musste das neu kreierte Lied in eine spielbare Fassung gebracht werden. "Es gab ja keine Notenfassung", so Krella. Also rekonstruierte er die Töne, legte den Text darunter. Per Mail tauschten sich der junge Komponist und sein Arrangeur aus, bis sie sich dann einen Nachmittag lang zusammensetzten und so lange herumexperimentierten, bis eine stimmige Version der Komposition geschaffen war, der Fabrice den Titel "Weihnachtszeit" gab.

Fabrice ist ein kreatives Multitalent. "Ich habe mir schon öfter Melodien einfallen lassen, habe auch schon angefangen ein Buch zu schreiben, aber das ist nicht fertig geworden." Auch Theater spielt er. Obwohl er Musik über alles liebt, möchte er beruflich nichts mit Musik machen. "Es soll etwas Besonderes bleiben."

Leider kann Fabrice sein Lied nicht selbst singen, da er gerade im Stimmbruch ist, aber er ist bei der Uraufführung in der Kinder-Weihnachtschristfeier am 24. Dezember ab 16 Uhr dabei. "Es wird bestimmt sehr besonders."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Junger Komponist aus Langenfeld: Fabrice (14) komponiert Weihnachtslied


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.