| 00.00 Uhr

Monheim
Fotograf bietet Einblicke in den nordkoreanischen Alltag

Monheim. Nordkorea - ein Staat, der angesichts seiner Raketen- und Atomwaffentests in der Öffentlichkeit als gefährlich wahrgenommen wird. Das Land schottet sich ab und wird diktatorisch beherrscht. Doch wie lebt es sich dort? Antworten darauf gibt Joachim von Loeben am Montag, 18. Dezember, in einem Multivisionsvortrag. Beginn im VHS-Saal an der Tempelhofer Straße ist um 19 Uhr. Mit seiner Kamera hielt der Referent Augenblicke und Erlebnisse fest, die über die offizielle Propaganda hinausgehen. Er war im Land, als gerade eine Rakete gezündet wurde und wohnte der Parade zum 100ten Geburtstag von Kim Il Sung bei. Dem Vortrag folgt eine Diskussion. Der Eintritt ist frei. Anmeldung bei der VHS unter www.vhs.monheim.de.
(pc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Fotograf bietet Einblicke in den nordkoreanischen Alltag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.