| 00.00 Uhr

Monheim
Im Mona Mare fit durch den Winter

Monheim: Im   Mona   Mare    fit   durch   den Winter
Die Session hat begonnen, da dürfen auch im Monheimer Aquafitness-Becken ruhig mal die Hände zum Himmel. FOTO: MATZERATH
Monheim. Das Familienbad bot beim "Aqua-Fitness-Festival" am Samstag Wassergymnastik und Co. zum Reinschnuppern. Von Dirk Neubauer

Hier am Beckenrand ist Michael Kowalski Kommandeur. Und er genießt das: "Hallo, nicht nachlassen. Ich sage, wenn es vorbei ist!" Ein nasses Dutzend Trimmwilliger schaut zu dem Mann mit dem Vollbart auf. Anderswo würden sich Maren und Iris den Befehlston vielleicht verbitten. Aber hier, im Mona Mare, sind sie freiwillig ins Bootcamp eingestiegen. Und finden die Gymnastik im brusthohen Wasser klasse: "Ich habe Knieprobleme. An Land könnte ich die Übungen gar nicht machen." Und auch wer mehr als das Idealgewicht auf die Waage bringt, hat bei allen Arten der Aqua-Fitness einen doppelten Vorteil: Der Auftrieb schont die Gelenke, und die Wasserdichte verstärkt den Trainingseffekt. Es ist eben schwieriger, gegen das nasse Element anzuarbeiten als einfach nur gegen Luft. Beim 11. Aqua-Fitness-Festival konnten Interessierte am Samstag einen ganzen Tag lang austesten, wie sich das anfühlt.

Wer das "Boot-Camp" beobachtet, kann das gute alte Zirkeltraining dahinter entdecken: Es gibt Stationen mit Material und unterschiedliche Übungen. In zahlreichen Sportarten gehört der Zirkel nach wie vor zum Grundrepertoire selbstbestimmter Schinderei. Das wird gute Gründe haben; ein Zirkel wirkt. "Aber 'Boot-Camp' klingt dynamischer und spricht mehr Leute an", glaubt Ulrike Gründel-Spindelmann, Vize-Chefin des Mona Mare.

22 Kurse bietet das Bad an der Kurt-Schumacher-Straße an - pro Woche. Die meisten von ihnen sind offen - wer Lust hat, in den wohltemperierten Wellen etwas für sich zu tun, kommt einfach vorbei. "Besonders jetzt im Winter wollen wir zeigen, dass es zur Couch Alternativen gibt", wirbt Gründel-Spindelmann. In Kombination mit der Sauna lockt so ein perfekter Badtag.

Deshalb gaben sich alle Schwimmmeister ("Bademeister hören wir nicht gerne!") alle Mühe, die Disziplinen vorzustellen. Beim "Aqua-Jogging" geht es hinein ins Tiefe. Teilnehmer verlieren den festen Boden unter den Füßen und üben dennoch den aufrechten Gang. Auftriebsschuhe an den Füßen und Styropor-Hanteln sorgen für zusätzliche Schwierigkeitsgrade.

Im Boot-Camp und bei "Aqua-Fit" stehen die Teilnehmer fest auf dem Kachelboden und trainieren ihre Muskeln mit Wabbel-Speeren, großen Scheiben, Hanteln - und jeder Menge mehr moderner Quälgeister, die keine Langeweile beim Wassertraining aufkommen lassen. Wer das immer noch eher öde findet, kann sich beim Aquacycling zu lauter Musik auf einem der 17 Unterwasserräder austoben oder beim noch relativ jungen Angebot "Aqua-Zumba" Brasil-Rhythmen in gechlorter Lagune genießen.

"Wir bieten auch Geschenkgutscheine an", lockt Ulrike Grünzel-Spindelmann. Einzeln kosten die Kurse einen Aufschlag von 2,50 Euro (3,70 beim Aqua-Cycling) zum Eintrittspreis. Wenn das Mona Mare ab dem 7. und die Sauna ab dem 14. Dezember zum jährlichen Großreinemachen schließen, gibt es Tickets über die Marke Monheim. Ab dem 21. Dezember wird wieder gekämpft - gegen den Wasserdruck und den inneren Schweinehund.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Im Mona Mare fit durch den Winter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.