| 00.00 Uhr

Langenfeld
Langenfeld feiert zehnte Karibiknacht

Langenfeld. Sie zählt zu den größten Sommerpartys im Kreis Mettmann. Am übernächsten Samstag gibt es Cocktails und Samba. Von Thomas Gutmann

Schweißperlen rinnen ihm unter dem Dreispitz hervor, die Augenklappe hat er beiseite geschoben, blinzelt nun beidäugig in die warme Juli-Sonne: So soll's sein, denn die "Karibiknacht" naht. Zusammen mit seinen getreuen Einzelhändlern, allesamt in Piraten-kluft, hat Langenfelds Citymanager Jan Christoph Zimmermann gestern das Programm für ein Fest angekündigt, das sich zu einem der größten der Stadt gemausert hat. "Je nach Wetter erwarten wir für den 16. Juli etwa 30.000 bis 40.000 Besucher", sagt der Oberpirat.

An diesem Tag verwandelt sich die Stadtmitte zwischen Rathaus und Freiherr-vom-Stein-Haus ab 18 Uhr in eine Partyzone mit Sandinseln, Live-Musik, heißen Tänzen, Cocktailbars und karibischer Kost. Erstmals sind sieben Bühnen aufgebaut, wieder eine mehr als im Vorjahr. "Dabei haben wir vor neun Jahren klein angefangen, wollten uns nur mit ein paar netten Aktionen bei unseren Kunden bedanken und bei der Stadt dafür, dass sie uns eine neue Weihnachtsbeleuchtung spendiert hatte", erinnert sich Bioladen-Inhaber Sven Lucht. Und das bietet das Spektakel diesmal:

Musik Auf den sieben Bühnen mit Inselnamen wie Jamaika oder Barbados spielen Bands Samba-Rhythmen (Marquinho & Band) und Salsa (Ney Portales), aber auch minimalistische Gitarrenklänge (Akustik-Trio Keen Sense) sowie Elvis und Co. (Andree Moritz). "The Natives" rocken sich auf dem Marktplatz durch die U-Musikgeschichte. Neu ist die Truck-Bühne "Margarita" von Pizzabäcker Luigi Salanitro auf dem Konrad-Adenauer-Platz, wo einer von insgesamt fünf DJ's auflegt.

Tanz Einer der Hingucker der Karibiknacht sind jedes Mal die spärlich bekleideten Tänzerinnen von der "Phoenix Samba Show" (ab 22.15 Uhr auf dem Galerieplatz). Aber auch für den eigenen Hüftschwung gibt es reichlich Gelegenheit, so beim Salsa- und Merengue-Unterricht am Freiherr-vom-Stein-Haus oder beim "Tanztraining für Groß und Klein" am Rathaus. An der Mack-Stele feiern die SGL-Handballer ihren Aufstieg mit einer Beachparty.

Speis und Trank Gute Laune geht durch den Magen, etwa bei Fingerfood mit Mango- oder Bananensaucen, bei Crepes und Churros, Steaks und Burgern, Kuchen, Eis oder pikanten italienischen Würstchen. Neben zahlreichen Cocktailbars gibt es natürlich auch rheinische Durstlöscher in unterschiedlichen, malzigen Farben.

Shoppen Die Geschäfte in der Stadtmitte haben bis 22 Uhr geöffnet, die Parkhäuser von Stadtgalerie, Marktkarree und Sass am Markt bis 0.30 Uhr.

Und sonst Gegen 22.45 Uhr steigt ein Feuerwerk vom Dach der Stadtgalerie. In der Einkaufsmall lädt eine Fotobox dazu ein, eigene Piratenkostüme im Bild festzuhalten. Auf dem Adenauer-Platz trifft sich die Rollenspiel-Szene. Vor dem Marktkarree können seefeste Partygänger in aufgeblasenen Riesenbällen auf Wasser balancieren.

Wer bis tief in die Nacht weiterfeiern will, der ist in der Stadthalle richtig, wo ab 22 Uhr abgezappelt wird.

Tipp vom Citymanager: "Lasst euch am 16. Juli in Langenfeld treiben. Egal, wo man strandet - man wird bestens unterhalten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Langenfeld feiert zehnte Karibiknacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.