| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberg ist noch hungrig auf Erfolg

Lokalsport: Baumberg ist noch hungrig auf Erfolg
Führungskräfte: Stürmer Miguel Lopez Torres (links) steht bei 26 Saisontoren und Mittelfeldspieler Robin Hömig hat schon 18 Treffer erzielt. Komplett ausschalten lässt sich Baumbergs Offensive ohnehin nur selten. FOTO: Matzerath (ARCHIV)
Monheim. Der Fußball-Landeslist, der als Meister feststeht, will auch den Rest der Saison vernünftig absolvieren. Zu den neuen Zielen gehören das Erreichen der 100-Tore-Marke und besondere Unterstützung für Torjäger Miguel Lopez Torres. Von Michael Deutzmann

Grundsätzlich könnte der Fußball-Landesligist SF Baumberg (SFB) die Saison abhaken. Inzwischen steht ja fest, dass die Mannschaft von Trainer Salah El Halimi auf direktem Weg in die Oberliga zurückkehrt. Damit ist der Schaden repariert, der vor einem Jahr als Produkt einer sehr schwierigen Serie entstanden war. Der Erfolg ist auch ungewöhnlich, obwohl viele Baumberg immer zum ganz engen Favoritenkreis für die Meisterschaft gezählt hatten. Es gab personelle Veränderungen mit jeweils weit mehr als zehn Zugängen und Abgängen. Trotzdem lehnen sich die Sportfreunde vor dem Endspurt mit den letzten drei Spielen nicht zurück - denn sie haben vor dem Spiel am Sonntag (15 Uhr, Sandstraße) gegen den Sechsten DSC 99 Düsseldorf neue Ziele entdeckt. Drei immerhin.

Thema Nummer eins: Baumberg hat vor, die Grenze von 100 Treffern zu knacken. Und bei bisher 97 erzielten Toren aus 31 Spielen spricht einiges dafür, dass dieser Plan funktionieren wird. "Die ganze Mannschaft hätte Spaß dran", sagt Trainer Salah El Halimi. Sein Team braucht nur halbwegs den bisherigen Durchschnitt von 3,12 Toren pro Partie zu erreichen - dann wird sie die Marke auf jeden Fall überschreiten. Vizekapitän Nils Esslinger bestätigt den Ehrgeiz der Mannschaft: "Ich denke, die 100 könnte schon im nächsten Spiel fallen." Sollte es ähnlich gut wie am 15. November 2015 laufen, sind die Chancen auf jeden Fall sehr brauchbar. Damals gewannen die Sportfreunde in Düsseldorf nach einer sehr starken Vorstellung mit 4:0.

Thema Nummer zwei: Baumberg hat vor, für Miguel Lopez Torres dessen Top-Position bei den Landesliga-Torjägern zu verteidigen. Aktuell wird der 33-Jährige bei 26 Toren geführt - und ein paar Verfolger sind ihm ziemlich dicht auf den Fersen. "Ich denke schon, dass die Jungs ihn in eine gute Position bringen wollen und versuchen, ihm zu helfen." Lopez Torres ist einer derjenigen, die im Vergleich zum Hinrunden-Duell sogar noch gewinnen können, weil er seinerzeit in der ganz persönlichen Bilanz leer ausging. Die Baumberger Torschützen waren damals Robin Hömig und Louis Klotz (jeweils zwei).

Thema drei: Der Spitzenreiter will einen vernünftigen Rhythmus haben, um am kommenden Donnerstag nach der Meisterschaft in der Landesliga den zweiten Titel in dieser Saison zu holen. Gewinnen die Baumberger am 26. Mai um 15.30 Uhr im Walder Stadion das Finale des Kreispokals gegen den Kreisligisten Post SV Solingen, dürfen sie sich Double-Gewinner nennen.

Trainer El Halimi geht ohnehin davon aus, dass sein Team den Rest der Saison ernsthaft angehen wird. "Das sind wir den Zuschauern und uns selbst schuldig", betont der SFB-Coach. Deshalb denkt er auch nicht daran, etwa alle Stammkräfte herauszunehmen und durch Spieler zu ersetzen, die meist in der zweiten Reihe standen. Trotzdem wird der eine oder andere spielen, der in den vergangenen Monaten manchmal oder sogar oft zurückstecken musste. El Halimi denkt beispielsweise an Torhüter Tobias Bergen oder Mittelfeldspieler Milan Dehnen: "Sie haben sich das über das Jahr hinweg verdient." Und zurücklehnen können sich alle Beteiligten später noch. Wenn die laufende Saison tatsächlich abgehakt ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberg ist noch hungrig auf Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.