| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberg kassiert Last-Minute-Treffer

Monheim. Der Fußball-Oberligist war beim Vorletzten FC Kray auf dem Weg zu einem wichtigen Sieg, musste sich aber mit einem 2:2-Unentschieden begnügen. Miguel Lopez Torres vergab beim Stande von 2:1 die Riesenchance zur Entscheidung. Von Michael Deutzmann

Vielleicht hätte Trainer Salah El Halimi sogar zugegriffen, wenn ihm jemand vor der Partie des Fußball-Oberligisten SF Baumberg (SFB) beim Vorletzten FC Kray ein Unentschieden angeboten hätte. Es ging ja darum, trotz großer personeller Probleme etwas Zählbares mitzunehmen und die Distanz zu den gefährlichen Plätzen zu wahren. Obwohl dieser Plan mit dem 2:2 (2:1) aufging, waren die Sportfreunde aber nach dem Abpfiff mehrere Lichtjahre entfernt von Zufriedenheit - weil ihnen erst auf den letzten Drücker der fast schon sicher scheinende Sieg noch aus den Händen glitt. "Bei uns überwiegt die Enttäuschung", sagte El Halimi, "die Mannschaft hat es heute verpasst, sich mit einem Sieg zu belohnen."

Vor allem jene Szene sechs Minuten vor dem Ende wird den Baumbergern noch lange in Erinnerung bleiben. Die Sportfreunde führten mit 2:1 und waren auf dem besten Weg zu einem Dreier, der ihnen fünf Punkte Distanz zu den Abstiegsplätzen gebracht hätte. Jetzt liefen Robin Hömig und Miguel Lopez Torres alleine auf den Torhüter zu. Stürmer Lopez Torres hatte das Spielgerät - und jeder Baumberger war bereit zum großen Jubel. Doch wenig später herrschte Ernüchterung, denn der Torjäger traf den Ball nicht richtig und die Gelegenheit blieb ungenutzt. "Den muss er doch machen. Das war eine tausendprozentige Chance", sagte der SFB-Coach.

Die Enttäuschung hätte sich ziemlich sicher trotzdem in Grenzen gehalten, wenn die Sportfreunde die Führung über die Zeit gebracht hätten. Dann passierte jedoch in der letzten Minute jene Szene, die Baumberg endgültig aus allen Träumen riss. Der Ball segelte durch den Strafraum und Jörn Zimmermann hielt für Essen den Fuß hin - 2:2 (90.). "Das passt zu unserer Situation", meinte El Halimi, "uns fehlt ein bisschen das Glück." Das alles kam den Sportfreunden zudem auf eine unerfreuliche Art bekannt vor, denn bereits im vergangenen Heimspiel gegen den Letzten Hönnepel-Niedermörmter war ihnen beim 3:3 ein beinahe sicherer Sieg noch aus der Hand geglitten.

Baumberg musste auf viele Stammkräfte verzichten und kurzfristig weiter umplanen - weil sich Pascal Schmitz und Hayreddin Maslar (beide Fieber) sowie Fatih Duran (verletzt) abmeldeten. Trotzdem ließ sich die Mannschaft weder von den Umstellungen noch vom 0:1 (16.) irritieren. Der von Robin Hömig bediente Patrick Jöcks erzielte das 1:1 (29.), ehe Marco Quotschalla nach der Vorarbeit von Hömig und Christian Krone das 2:1 gelang (41.). Kurz vor der Pause hätte der frei vor dem Keeper auftauchende Ivan Pusic den dritten Treffer besorgen müssen, doch der SFB-Kapitän schob den Ball am Tor vorbei (44.).

"Wir müssen mit einem 3:1 in die Pause gehen", sagte El Halimi, "und dann ist alles ruhiger." Später sah er mehr Druck der Hausherren und ein Baumberger Team, das die Gelegenheiten zu Kontern nicht entschlossen nutzte. Die meisten dieser Szenen werden die Beteiligten wohl bald wieder vergessen - nicht aber jene sechs Minuten vor dem Abpfiff. Danach konnten die Sportfreunde mit dem Unentschieden nicht mehr zufrieden sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberg kassiert Last-Minute-Treffer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.