| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayer-Reiter eröffnen die Saison

Leverkusen. Die Pferdesportler beklagen zwar, dass die Zahl ihrer Mitglieder in den Vereinen in den vergangenen Jahren stetig zurückgegangen ist, auch finden einige Turniere nicht mehr statt. Aber im Kreisreiterverband Bergisch-Land, zu dem auch die Leverkusener Clubs gehören, hat sich das noch nicht so ausgewirkt. In Leverkusen gibt es derzeit neun Vereine, die den Pferdesport betreiben, in Leichlingen/Witzhelden sind es zwei, in Burscheid einer. Der Turnierplan für 2016 steht, die bekannten Veranstaltungen sind alle wieder angemeldet. Ja es gibt sogar einige mehr - nämlich die immer populärer werdenden sogenannten Late-Entry-Turniere. Von Siegfried Grass

Solche Pferdeleistungsprüfungen werden kurzfristig ins Programm aufgenommen, für den Veranstalter attraktiv sind die doppelten Nennungsgebühren. Da der Turnierplan in der regulären Saison weitgehend ausgefüllt ist, finden die Veranstaltungen meist in der Vorsaison statt - wie eben an diesem Sonntag auf der Anlage des Reitervereins Bayer Leverkusen am Kurtekotten. Die Bayer-Reiter bieten Springpferdeprüfungen der Klassen A bis M an.

Alle Startplätze sind ausgebucht. 139 Reiter aus dem gesamten Rheinland haben die 300 Startplätze in den fünf Prüfungen belegt, darunter bekannte Namen wie Steen Sörensen, Jonas Schmitz-Heinen, Maximilian Bremicker, Daniel Könemund oder Philipp Pollmann-Schweckhorst. Das sind durchweg Profi-Reiter, die testen wollen, wie gut ihre Arbeit in den Wintermonaten war.

Bevor die klassischen größeren Reitturniere in der Region mit dem Dressur-Turnier des Leichlinger RFV am 16. April beginnen, finden noch drei weitere Late-Entry-Turniere statt: am 13./14. Februar (Springen) und 5./6. März (Dressur) in Witzhelden und am 28. Februar erneut bei Bayer (Dressur).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayer-Reiter eröffnen die Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.