| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bei Baumberg hinkt der Ertrag hinterher

Lokalsport: Bei Baumberg hinkt der Ertrag hinterher
Zur Stelle: Miguel Lopez Torres (rechts) sicherte Baumberg mit seinem 20.Saisontreffer drei wichtige Punkte für den Aufstieg. FOTO: Ralph Matzerath
Monheim. Der Tabellenführer der Fußball-Landesliga versäumte beim 1:0-Erfolg gegen BW Oberhausen einen deutlichen höheren Sieg. Von Michael Deutzmann

Das scheint allmählich zur Regel zu werden beim Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB). Die Mannschaft von Trainer Salah El Halimi erarbeitet sich Torchancen in Hülle und Fülle - was in gewisser Weise durchaus eine meisterliche Qualität hat. Gleichzeitig lässt sie die meisten dieser Szenen auf geradezu verschwenderische Weise liegen - und macht sich dadurch das Leben unnötig schwer. Dafür gab es zuletzt erst die harte Strafe mit der unnötigen 1:2-Niederlage beim VfL Benrath. Gestern stimmte dann am Ende irgendwie doch das Ergebnis aus der Sicht der Sportfreunde, denn der Spitzenreiter und Top-Aufstiegsfavorit erzielte gegen den Elften BW Oberhausen ein 1:0 (0:0). Der ganz große Schönheitsfehler: Bei halbwegs konsequenter Verwertung nur der allerbesten Szenen hätte Baumberg 5:0, 6:0 oder 7:0 gewinnen und bereits vor der Pause deutlich führen müssen.

Die Gäste waren noch nicht richtig sortiert, da standen die Hausherren bereits vor der Führung. Nach der Vorarbeit von Robin Hömig traf der Baumberger Torjäger Miguel Lopez-Torres lediglich die Latte. Oberhausen bekam vor dem Wechsel praktisch kein Bein auf den Boden und die Sportfreunde diktierten das Geschehen. Die besten Gelegenheiten, um frühzeitig für Gelassenheit zu sorgen, hatten Ali Daour (7.), Ivan Pusic (12.), Louis Klotz (17.) noch einmal Daour (16.), Robin Hömig (26.) sowie in einer Doppelchance innerhalb von wenigen Sekunden Hömig und Kapitän Hayreddin Maslar (31,). SFB-Trainer Salah El Halimi drohte am Spielfeldrand zu verzweifeln: "Wir haben Chancen, um mindestens zwei Spiele zu gewinnen. Und es ist gerade eine halbe Stunde vorbei."

Die Verzweiflung aller Baumberger wäre am Ende vielleicht noch größer geworden, wenn nicht wenigstens eine der Aktionen in Richtung Oberhausener Tor ihr Ziel gefunden hätten. Daour und Maslar setzten Lopez Torres in Szene, der humorlos zum 1:0 vollendete (55.) und damit den Weg zum Erfolg der Gastgeber ebnete. Obwohl den Hausherren anschließend in vielen Szenen der ganz große Schwung aus der ersten Hälfte fehlte, lief die Partie weiter vorwiegend in eine Richtung. Erstaunlich: Bei ganz vielen Versuchen, die Abwehr der Oberhausener in den Schnittstellen auszuhebeln, erkannte der Unparteiische eine Abseitsposition. Und nicht immer schienen die Entscheidungen richtig zu sein.

Pusic (58.), Daour (66.) und Klotz (86.) boten sich noch weitere gute Szenen zu einem Treffer, während die nach vorne harmlosen Gäste kaum etwas Zwingendes auf das Tor der Sportfreunde brachten. SFB-Trainer El Halimi war nachher nicht mit der Ausbeute, aber mit der Vorstellung seines Teams insgesamt einverstanden: "Unser Erfolg war völlig verdient. Ich glaube, darüber kann es keine Diskussionen geben. Es ist wichtig, dass wir gewonnen haben, weil sich so etwas sonst im Kopf festsetzt, dass du deine Chancen nicht nutzt."

Etwas später dürfte seine Zufriedenheit sogar noch ein paar Grad in die Höhe geklettert sein, als ihm das 2:2 des Verfolgers Cronenberger SC beim gefährdeten ESC Rellinghausen zugetragen wurde. Das mit dem hohen Aufwand und dem mageren Ertrag muss ja trotzdem nicht zur Regel werden bei den Baumbergern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bei Baumberg hinkt der Ertrag hinterher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.