| 00.00 Uhr

Lokalsport
Berghausen spielt hinten sicher und vorne gefährlich

Langenfeld. Die Bezirksliga-Fußballer des SSV Berghausen hatten zuletzt im Testspiel gegen den A-Kreisligisten TuS Hackenbroich (4:2) erkennen lassen, dass sie sowohl in der Defensive als auch in der Offensive noch deutlich besser werden müssen. Jetzt setzte sich die Mannschaft von Trainer Siegfried Lehnert in einem weiteren Test gegen den sehr ambitionierten Bezirksligisten FC Leverkusen mit 3:2 (3:1) durch - und zeigte dabei eine ordentliche Vorstellung. "Ich bin mit unserer Leistung auf jeden Fall zufrieden, weil wir in taktischer Hinsicht gut gespielt haben. Wir standen hinten kompakt und waren im Angriff gefährlich", urteilte Lehnert, dessen Team nach der Partie gemeinsam mit den Fans grillte.

Die Gäste hatten Probleme, in der dicht gestaffelten Verteidigung der Berghausener eine Lücke zu finden. Auf der anderen Seite erzielte der SSV mit dem ersten Angriff durch Neuzugang Timo Kruse das 1:0 (10.), bevor Florian Francke auf 2:0 (13.) erhöhen konnte. Anschließend wurde Leverkusen immer stärker und schaffte durch einen direkt verwandelten Freistoß den Anschluss-treffer - 2:1 (17.). Nachdem die Verletzten Christian Ecken und Kruse ausgewechselt worden waren, traf der eingewechselte Marius Lindemann mit seinem ersten Ballkontakt zum 3:1 (44.) für Berghausen.

In der zweiten Halbzeit wirkte der SSV in der Defensive weiter stabil und vorne vergab Robin Bastian nach der Vorlage von Sascha Konstanty die beste Chance (60.). Anschließend verkürzte der VfL auf 2:3 (75.), doch der SSV brachte den Vorsprung über die Runden. Am kommenden Samstag (15 Uhr) steht für die Berghausener beim Landesliga-Aufsteiger FSV Vohwinkel der nächste Test auf dem Programm.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Berghausen spielt hinten sicher und vorne gefährlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.