| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reifere Monheimer gewinnen das Derby

Langenfeld/Monheim. Der Fußball-Bezirksligist steuert nach dem 2:0 beim Nachbarn SSV Berghausen weiter auf Meisterschaftskurs. Dejan Lekic und Bahadir Incilli erzielten die Treffer des Spitzenreiters. Auch die Gastgeber boten keine schlechte Leistung. Von Martin Römer

Der Fußball-Bezirksligist FC Monheim (FCM) konnte sich im Nachbarschaftsduell beim SSV Berghausen mit 2:0 (1:0) durchsetzen und bleibt dadurch der unangefochtene Tabellenführer. "Meiner Meinung ist der Sieg für uns verdient. Wir waren die Mannschaft mit der reiferen Spielanlage, die mehr für das Spiel getan hat", fand Dennis Ruess, der Trainer des Spitzenreiters, nach dem elften Sieg im 13 Saisonspiel. Auf der anderen Seite war SSV-Coach Siegfried Lehnert, der mit seiner Mannschaft auf Rang 13 liegt und mitten im Abstiegskampf steckt, ebenfalls zufrieden: "Insgesamt war das heute alles andere als enttäuschend. Wir hatten eine gute Einstellung und können erhobenen Hauptes in die nächsten Partien gehen."

Bereits mit dem ersten Angriff zeigten die Gäste aus Monheim, wie ihr Rezept gegen bestens motivierte Berghausener aussehen sollte. Nach einer schönen Kombination drang Philipp Hombach bis zur Grundlinie vor - doch seine Flanke fand im Zentrum keinen Abnehmer (1.). Auf der anderen Seite boten sich SSV-Angreifer Dennis Herhalt zwei frühe Gelegenheiten. Den ersten Versuch setzte der 23-Jährige über das Tor (5.). Kurz darauf war er vermutlich selbst überrascht davon, wie frei er im Strafraum stand. Deshalb kam Herhalt nicht zum Abschluss (8.).

In der Folge überließen die Berghausener dem FCM größtenteils das Spiel und lauerte auf Umschaltgelegenheiten. Monheim hatte zunächst auch Mühe, eine Lücke in der SSV-Defensive zu finden, blieb allerdings geduldig und wurde dafür bald belohnt. Nach einem sehenswerten Diagonalball von Matteo Agrusa schaffte es Hombach erneut bis zur Grundlinie und fand diesmal Dejan Lekic - 1:0 (18.). Wenig später hätte Eray Bastas beinahe erhöht, als er einen missratenen Rückpass erlief, den Ball allerdings nicht voll unter Kontrolle bekam (21.).

Daraufhin verflachte die Partie und nahm erst nach dem Seitenwechsel wieder richtig Fahrt auf. SSV-Keeper Tobias Lehnert zögerte beim Herauslaufen einen Tick zu lange und erwischte Bastas im Strafraum. Den fälligen Strafstoß nutzte Bahadir Incilli zum 2:0 für den FCM (48.). Berghausen wurde nun offensiver und hatte durch den eingewechselten Florian Franke (55.) sowie Herhalt (61.) gute Chancen für den Anschlusstreffer. "Wenn wir da das Tor gemacht hätten, wären wir voll wieder im Geschäft gewesen", urteilte Lehnert. So brachte der favorisierte FCM die Führung durch seine Ballsicherheit letztlich souverän über die Zeit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reifere Monheimer gewinnen das Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.