| 00.00 Uhr

Lokalsport
Stark: Monheim gelingt Wiedergutmachung

Lokalsport: Stark: Monheim gelingt Wiedergutmachung
Tanz mit mir! Torschütze Karim Afkir, der gerade auf 3:0 erhöht hat, feierte seinen Treffer gemeinsam mit dem Stürmerkollegen Dejan Lekic. FOTO: Ralph Matzerath
Monheim. Eine Woche nach der 0:6-Niederlage beim SV Straelen bezwingt der Fußball-Oberligist den VfB Speldorf überzeugend mit 4:0. Von Martin Römer

Das Ziel des FC Monheim (FCM) war es, nach der ebenso heftigen wie unerwarteten 0:6-Niederlage beim SV Straelen vom vorletzten Wochenende nach Möglichkeit schnell wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden - und das gelang dem Fußball-Oberligisten beim 4:0 (2:0)-Heimsieg gegen den VfB Speldorf auf beeindruckende Art und Weise. "Die Jungs haben eine richtig starke Reaktion gezeigt. Das war natürlich sehr wichtig", sagte FCM-Coach Dennis Ruess, der das Team auf einigen Positionen verändert hatte. Im Tor kam Sebastian Semper zu seinem Startelf-Debüt für die Monheimer, weil Johannes Kultscher wegen einer Erkältung nicht einsatzbereit war. Yannic Intven rückte aus dem Mittelfeld auf die Position von Robin Kreis in die Innenverteidigung. Davor machten Jan Nosel und Eray Bastas ihre Plätze frei für Matteo Agrusa und Karim Afkir. Auch Daud Gergery stand erneut in der Startelf des FCM.

Wer bei den Monheimern nach der Pleite in Straelen zumindest ein gewisses Maß an Verunsicherung erwartet hatte, durfte überrascht sein. Von der ersten Minute an ließen die Hausherren keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie etwas gutmachen wollen. Und schon nach zwei Minuten gab es das erste Mal großen Jubel. Mittelfeldmotor Patrick Becker servierte nach einer Ball-Eroberung für Benjamin Schütz, der nicht lange zögerte und das Leder zum 1:0 unterbrachte (2.).

Vor sieben Tagen waren die Monheimer durch zwei schnelle Tore ins Hintertreffen geraten, während es gestern genau andersherum lief. Nur 120 Sekunden nach dem 1:0 ließ Daud Gergery nach der Vorarbeit von Chris Lange das 2:0 folgen (4.), indem er den Ball aus der Drehung ins lange Eck platzierte (4.).

Mit der klaren Führung und einer Menge Schwung im Rücken hätten die Hausherren die Partie nun eigentlich schon in der ersten halben Stunde für sich entscheiden können. Nach einer Hereingabe von Afkir verpasste Dejan Lekic in der Mitte nur knapp (12.) und wenige Augenblicke später kam der Angreifer erneut nach einer Flanke von Afkir vor dem Tor an den Ball. Lekic legte sich das Spielgerät noch einmal zurecht - und schoss genau in die Beine des Gästekeepers (16.). Die nächste gefährliche Situation leitete Becker mit einem langen Einwurf in den Strafraum ein, wo Afkir das Tor knapp verfehlte (17.). Auch Gergery hatte nach einem traumhaften Steilpass von Lekic allein vor dem Torhüter kein Glück (23.).

Nach einer knappen halben Stunde hatte Speldorfs Trainer genug gesehen, wechselte im Abwehrzentrum und verhalf seiner Mannschaft zu mehr Stabilität. Abgesehen von zwei Schüssen durch Schütz (32.) und Gordon Weniger (45.) schaffte es der VfB jetzt, die Monheimer vom Tor fernzuhalten. In der Phase vor der Pause kamen die Gäste auch etwas besser ins Spiel und hatten ihre erste große Gelegenheit, die wegen einer Abseitsstellung aber zurückgepfiffen wurde (41.).

In der zweiten Hälfte besorgte Afkir mit einer schönen Einzelaktion über die rechte Seite bald das 3:0 für die Monheimer (50.) und auf der anderen Seite musste Semper nach einem Speldorfer Freistoß eingreifen (52.). Ein Konter über die linke Außenbahn brachte Gergery die Riesengelegenheit zum 4:0, doch der Offensivmann schoss vorbei (66.). Kapitän Alexander Karachristos setzte seinen Kopfball ebenfalls knapp über den Kasten (69.). Den Schlusspunkt setzte dann Afkir mit dem 4:0 kurz vor dem Abpfiff (82.). "Wir sind mit dem Auftritt der Jungs in Summe sehr zufrieden. Wir waren von der ersten Minute an da, waren direkt gierig", fand Ruess.

FCM: Semper, Weniger, Karachristos, Intven, Lange, Lekic (78. Bastas), Becker, Agrusa (67. Funke), Afkir (84. Hara), Schütz, Gergery.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Stark: Monheim gelingt Wiedergutmachung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.