| 00.00 Uhr

Sommerkonzert
Kinder und Jugendliche machen Musik

Langenfeld. Der Langenfelder Kinder- und Jugendchor LAKiJUC hat auf seinem ersten Sommerkonzert hohe Gesangskunst bewiesen. Mit dem Charlie-Chaplin-Klassiker "Smile" aus dem Film "Moderne Zeiten" starteten die Jugendlichen des Chores. Von Viola Gräfenstein

37 Kinder zählt der Chor mittlerweile. Nach Altersstufen aufgeteilt, zeigten alle Großen und Kleinen, was sie in den letzten Monaten gelernt haben. Und das war allerhand. Während die jüngeren Kinder auf der Bühne sangen und tanzten, musizierte die Jugendgruppe "Voicemail" ausgefallene Kanons und mehrstimmige, fremdsprachige Lieder.

"Wir freuen uns über das große Interesse hier heute. Kinder, die bei uns singen wollen, sind jederzeit herzlich willkommen", sagte Katrin Ungewitter, 1. Vorsitzende des Vereins. Dass den Kindern und Jugendlichen das Singen offensichtlich großen Spaß macht, ist Britta von Anklangs kluger Liedauswahl zu verdanken. Die Mezzosopranistin und Gesangspädagogin, die seit 25 Jahren Sänger ausbildet, setzt eher auf Zeitgemäßes als auf verstaubte Lieder aus der Gesangsmottenkiste. So sangen die Kinder nicht nur Komisches von Fröschen, Schlümpfen und Riesen, sondern auch von den Leckereien, die jedes Kinderherz höher schlagen lassen: "Unsere Kinder haben stets Hunger und stehen nicht nur auf gesunde Grundnahrungsmittel wie Gummibärchen, sondern auch auf viele andere, überaus vitaminreiche Gerichte, deren Kauf den Mamis das Kochen extrem erleichtert", sagte von Anklang lachend und prompt folgte ein Lied über Souflaki, Gyros, Pommes und Fertigpizza.

Lieder ihrer Generation durfte hingegen der Awo-Chor 66+ der Langenfelder Musikschule zum Besten geben. 25 Mitglieder sangen mit viel Herzblut die Klassiker "Hoch, auf dem gelben Wagen" und "Wir lassen uns das Singen nicht verbieten". Da die Stadt Langenfeld in diesem Jahr Finnland als Land willkommen heißt, verzauberte der Chor gemeinsam mit Kindern der Musikschulflötenklasse von Nelly Niklas und Früherziehungskindern von Felicitas Schulte mit dem finnischen Volkslied "Am blauen Himmelszelt" das Publikum. Ein weiterer Höhepunkt war Rossinis Katzenduett mit Lotta Dewenter (17) und Viola Pappon (18), die sich als Katzen verkleidet, szenisch charmant durch das Duett schnurrten und miauten. Außerdem begeisterte Lotta Dewenter die Zuhörer mit ihrer glockenklaren Sopranstimme als Meerjungfrau Arielle, die in Taucherflossen über die Bühne tapste.

Dass man es mit dem richtigen Gesangsunterricht weit bringen kann, bewies Chris Meybom (23) von der Langenfelder Band "Still at the basement" mit seinem Gastauftritt. Die Gäste liebten seine Interpretation des Pink Floyd Songs "Wish you were here".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sommerkonzert: Kinder und Jugendliche machen Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.