| 00.00 Uhr

Gemeinsam Singen
POP-Chor startet in Friedenskirche

Langenfeld. Mit einem neuen Chorprojekt möchte Rabih Lahoud ab Freitag, 19.30 Uhr in der Baumberger Friedenskirche Grenzen überwinden. "POP-Chor" nennt Lahoud sein neustes Vorhaben. Der gebürtige Libanese kam mit 19 Jahren nach Europa und setzte hier sein Musikstudium an der Robert-Schumann- Hochschule fort. Dort ist er heute Dozent für populären Gesang.

"Ich möchte gerne Menschen aus Monheim und Umgebung und Menschen, die als Flüchtlinge nach Monheim gekommen sind, im neuen POP-Chor zusammenbringen. Unsere Unterschiede in der Herkunft möchte ich als Reichtum feiern", erläutert Lahoud das Ziel des neuesten Flüchtlingsprojekts der evangelischen Kirchengemeinde. Bei seinem Chorprojekt dürften ihm seine Sprachkenntnisse sehr zur Hilfe kommen: neben arabisch und deutsch spricht Lahoud auch russisch und englisch. Mit einem Flyer in deutscher, englischer und arabischer Sprache lädt die evangelischen Kirchengemeinde Monheimer wie auch Flüchtlinge zu diesem Projekt ein. "Rabih Lahoud hat mit seiner Musik die Gabe, unterschiedlichste Menschen schnell zusammen zu bringen," sagt Pfarrer Peter Becker. Der POP-Chor trifft sich jeweils in loser Folge freitags um 19.30 Uhr im Gemeindesaal der Friedenskirche, Schellingstraße 13.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinsam Singen: POP-Chor startet in Friedenskirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.