| 00.00 Uhr

Gut Gegeben
Stadt dankt Lebensrettern

Langenfeld. Der Schrecken dürfte den Betroffenen noch in den Gliedern sitzen. In der Nacht zum 6. Dezember haben gleich mehrere Häuser an der Straße Alt Langenfeld gebrannt. Drei Menschen mussten mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden, die anderen Anwohner haben den Schaden an ihrem Heim zu beklagen. "Die Aufmerksamkeit der Nachbarschaft hat dabei wahrscheinlich Schlimmeres verhindert", hebt Bürgermeister Frank Schneider hervor. Wie berichtet, hatten Nachbarn aus dem Asylbewerberheim beherzt die Bewohner der brennenden Häuser geweckt, laut an ihre Türen geklopft und erste Löschversuche unternommen. Für diese Zivilcourage hat die Stadtverwaltung sich bei den nachbarschaftlichen Helfern, die ermittelt werden konnten, bedankt.

Fünf Helfer, darunter auch Bewohner der Flüchtlingsunterkunft Alt Langenfeld, hat die Stadt deshalb zu einer Besichtigung der Hauptfeuer- und Rettungswache Langenfeld eingeladen. Dabei erhielten die Gäste interessante und exklusive Einblicke in die Arbeit der Wehr, die so vorbildlich schnell zu dem Brand gerufen worden war. Zudem dankte Bürgermeister Frank Schneider allen couragierten Nachbarn mit Präsenten aus dem Souvenirangebot der Stadt Langenfeld. Er betonte, dass Beispiele wie diese ein Vorbild für beherztes Eingreifen im Notfall darstellen, die ein besonderes Dankeschön und höchste Anerkennung verdienen. og

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gegeben: Stadt dankt Lebensrettern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.