| 00.00 Uhr

Langenfeld
Unfall: Polizeiauto fährt bei Rot ohne Martinshorn

Langenfeld. Bei einer Einsatzfahrt zu einem Einbruch ist am frühen Samstagmorgen ein Streifenwagen an der Solinger Straße verunglückt. Das teilte die Polizei erst gestern mit. Beim Zusammenstoß mit einem anderen Auto erlitt dessen Fahrer leichte Verletzungen, der Gesamtschaden liegt bei etwa 27.000 Euro.

Gegen 1.10 Uhr war der von einer 22-jährigen Polizistin gesteuerte BMW der Langenfelder Polizei auf dem Weg zu einem gerade gemeldeten Einbruch. Als sich der Streifenwagen der Kreuzung Richrather Straße näherte, stand die dortige Ampel auf Rot. Mit eingeschaltetem Blaulicht, jedoch ohne hörbares Martinshorn fuhr die 22-Jährige in die Kreuzung ein. Dort kam es zum Zusammenprall mit dem Skoda Octavia eines 20-Jährigen. Der Langenfelder war von der Richrather Straße kommend bei grüner Ampelschaltung in die Kreuzung eingefahren. Nach eigenen Angaben konnte er und dem plötzlich auftauchenden Polizeifahrzeug nach eigenen Angaben weder ausweichen, noch rechtzeitig genug davor abbremsen.

Der 20-Jährige wurde leicht an einem Bein verletzt. Die Polizistin und deren Kollege auf dem Beifahrersitz blieben unverletzt. Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Unfall: Polizeiauto fährt bei Rot ohne Martinshorn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.