| 10.06 Uhr

Monheim
Wieder ein Autobrand - Zeugen löschen

Monheim: Wieder ein Autobrand - Zeugen löschen
Die Zeugen verhinderten, dass das Auto komplett ausbrannte. FOTO: Polizei
Monheim. Am Berliner Ring in Monheim am Rhein hat am Montagabend erneut ein Auto gebrannt. Zeugen griffen ein und verhinderten, dass das Feuer ein größeres Ausmaß annahm.

Gegen 23.20 Uhr bemerkten Insassen eines Linienbusses, dass es im Innenraum eines geparkten Autos brannte. Der Feuerschein im geschlossenen VW Cabriolet war von außen bereits gut sichtbar. Mit einem Feuerlöscher des Linienbusses wurde der Brand gelöscht, außerdem wurden Feuerwehr und Polizei über Notruf verständigt.

Die Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen. Die Ermittler der Polizei gehen inzwischen bereits mit großer Sicherheit davon aus, dass das Feuer am Cabrio-Verdeck vorsätzlich gelegt wurde. Nur weil die Flammen, die sich an der inneren Verkleidung des Daches ausdehnten und weiteren Schaden am Interieur des Fahrzeugs verursachten, von den Zeugen rechtzeitig entdeckt und bekämpft wurden, kam es nicht zu einem Vollbrand. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 2000 Euro. Zwei andere Auto, die neben dem Cabriolet parkten, wurden vom Löschmittel verschmutzt, blieben aber ansonsten unbeschädigt.

Bisher liegen der Monheimer Polizei und dem ermittelnden Kommissariat 11 in Mettmann auch weiterhin noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib oder Motivation des noch unbekannten Brandlegers vor, bei dem nicht auszuschließen ist, dass er auch für weitere Fahrzeugbrände der Vergangenheit in Monheim am Rhein als Täter in Frage kommt.

Hinweise nimmt die Polizei in Monheim unter 02173-9594-6550 entgegen.

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Wieder ein Autobrand - Zeugen löschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.