| 00.00 Uhr

Leichlingen
Ferienfreizeit nach Dänemark bei Kindern begehrt

Leichlingen: Ferienfreizeit nach Dänemark bei Kindern begehrt
Dänemark aus Sicht eines Satelliten. FOTO: AP
Leichlingen. Der Erlebnis- und Freizeitverein Crew blickt auf ein erfolgreiches Gründungsjahr zurück und hat große Pläne. Von Ina Bodenröder

Nur noch zwei Plätze sind frei: Die Ferienfreizeit von Crew , die in diesem Jahr nach Dänemark führt, ist in kurzer Zeit auf so große Nachfrage gestoßen, dass der erst im April 2017 gegründete Verein die Teilnehmerzahl sogar noch einmal aufgestockt hat.

Auf ihrer Jahresauftaktveranstaltung blickten die Mitglieder und die ehrenamtlichen Helfer auf ein erfolgreiches Gründungsjahr zurück und wagten einen Ausblick auf 2018. "Wir sind neun Gründungs- und sechs Fördermitglieder sowie 30 Ehrenamtler zwischen 15 und 34 Jahren", sagten Medienkoordinatorin Pia Wimmershoff und Mitgliederkoordinator Kevin Schmitz über Crew.

Ins Leben gerufen wurde der Verein in Kooperation mit den Naturfreunden Leichlingen, um "unabhängiger und flexibler als andere Angebote für Kinder und Jugendliche in Leichlingen zu sein". Einmal im Monat findet ein "Open Project" statt, bei dem jeder seine Ideen und Vorschläge für gemeinsame Aktionen einbringen kann. "So ist zum Beispiel das Holzhackerfest entstanden, das in diesem Jahr am 31. Mai stattfindet", erzählte Kevin Schmitz. Unterstützt von einem Förderer werde es eine Holzhacker-Olympiade geben, die Kinder könnten auf Bäume klettern und am Lagerfeuer feiern.

Auch in diesem Jahr sind monatliche Crew-up-Partys geplant, zum einen für Kinder zwischen sieben und zwölf, zum anderen für Jugendliche von 13 bis 17 Jahren. Die erste ist am Samstag, 13. Januar, im Naturfreundehaus. Bereits am 20. Januar folgt die sogenannte Crew-Werkstatt, in der es Bastelangebote für Kinder von sechs bis zwölf Jahren gibt. Auf dem Programm stehen außerdem unter anderem ein Poetry-Slam-Workshop, eine Betriebsbesichtigung beim Leichlinger Unternehmen Zweiweg, eine XXL-Poolnudelschlacht und ein Handwerkprojekt für Mädchen.

"Unser Ziel ist es, die Kinder- und Jugendarbeit zu revolutionieren", sagten Wimmershoff und Schmitz. Alle sollten mitmachen und selber machen, die Angebote sich flexibel nach den Wünschen der Teilnehmer richten. "Das erste Jahr ist sehr gut gelaufen, viele Kinder und Jugendliche waren schon dabei. Mehr geht aber immer", zeigten die beiden Koordinatoren das Zukunftspotenzial des Vereins auf. Die bisherigen Rückmeldungen auf die Aktionen - zum Beispiel die Partys, die Werkstattangebote, die Teilnahme an den Vereinstagen, dem Stadtfest und dem Kindersommer oder die Diskussionsrunde mit Politikern vor der Wahl - seien äußerst positiv. Vorsitzender des Vereins ist Alexander Bülles, Geschäftsführer Timo Scholz.

Alle Crew-Angebote und Termine auf: www.crew-leichlingen.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Ferienfreizeit nach Dänemark bei Kindern begehrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.