| 16.11 Uhr

Leverkusen
Die Hochzeitsmacherin

Leverkusen. Sie wollen Ihrer Liebsten im Heißluftballon über dem Chempark das Ja-Wort geben oder im Neulandpark oder am Nordpol? Sabine Gierling schrecken solche Herausforderungen nicht ab. Sie hat das Glück Anderer zu ihrem Beruf gemacht. Von Ludmilla Hauser

Sabine Gierling hat die Gabe der Ruhe mit auf ihren Lebensweg bekommen. Vielleicht, weil sie in einem Job arbeitet, der Nerven kostet. Und Kreativität. Und Organisationskraft. Sabine Gierling ist die Hochzeitsmacherin. Hawaii oder Heißluftballon, traute Zweisamkeit oder Zweihundert-Gäste-Feier, Kokosmakronen oder fünfstöckiges Konditormeisterwerk – die 42-Jährige organisiert’s. Für eine Trauung im August zum ersten Mal. Die Hochzeitsmacherin hat ihre Ein-Frau-Firma am 1. April gegründet.

Füße bis zum Ja-Wort hochlegen

„Fremd ist mir die Planung von Ereignissen nicht, ich habe lange als Veranstaltungorganisatorin gearbeitet“, erzählt Sabine Gierling wieder mit dieser aufgeschlossenen und angenehm freundlichen Ruhe in der Stimme. Die Opladenerin organisierte Firmenevents etwa für die Aachen-Münchner-Versicherung und die Handwerkskammer Düsseldorf, vermittelte Künstler, organisierte eine Veranstaltung für das Land NRW – und besorgte hier und da für heiratswillige Freunde einen DJ oder das verzauberte Schlösschen in der Eifel. „Eine Hochzeit habe ich mal komplett dekoriert. Da reifte die Idee heran, die Hochzeiten in den Fokus meiner beruflichen Tätigkeit zu rücken“, berichtet die gelernte Bankkauffrau.

Wer sich auf Sabine Gierling einlässt, kann die Füße bis zum Ja-Wort hochlegen. Sie macht alles, was der Fernseh-Hochzeitsplaner Frank Matthée in seiner Doku-Soap auch gemacht hat. „Nur ein bisschen besser“, sagt die Blondine und lacht. Und das fängt nicht erst bei den schönen Vorbereitungen wie der Hilfe bei der Brautkleidauswahl an, sondern schon bei der Bürokratie. Gierling weiß, welches Papier benötigt wird, weiß, was das Stammbuchbeantragen kostet. Und am Tag selbst sorgt sie auf Wunsch auch als gute Fee hinter den Kulissen für den einwandfreien Ablauf. „Ich will, dass die Menschen eine schöne Hochzeit haben.“ Ein Köln-Düsseldorfer Pärchen will auf einem Schiff heiraten. Fans von Bayer Leverkusen haben bei ihr nachgehakt, ob man sich denn wie auf Schalke in Gelsenkirchen auch in der BayArena das Ja-Wort geben könne. Wieder andere wollen eine 400-Mann-Feier ausgerichtet haben. „Alles logistische Herausforderungen“, sagt Gierling. „Ich brauche strukturiertes Chaos und kann unter Druck prima arbeiten. Alles, was es braucht, ist eine gute Vorbereitung.“

Begleitung beim Einkauf

Zu ihrem Angebot zählt neben der Hochzeitsplanung die Einkaufsbegleitung, die Stil- und die Einrichtungsberatung. Also zu Frank Matthée auch noch ein bisschen Tine Wittler, die Vorzeigedekorateurin von RTL? Gierling lacht. „Wenn man so will, bin ich sozusagen Tine Matthée. Aber im Grunde bin ich einfach nur ich selbst.“

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Die Hochzeitsmacherin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.