| 00.00 Uhr

Leverkusen
Falschparker behindern Feuerwehr bei Löscharbeiten

Leverkusen. Küchenbrand in der Hermann-Hesse-Straße: Die Feuerwehr rückte in der Nacht zu Fronleichnam gegen 1.54 Uhr zu dem Feuer in der Erdgeschosswohnung aus. Dort sollten sich noch Personen befinden. Die Einsatzkräfte hatten nach Informationen von vor Ort aber zunächst Schwierigkeiten, überhaupt an die Einsatzstelle heranzukommen. Denn: Die abgepollerte Straßenseite und Feuerwehrzufahrten waren unrechtmäßig mit Autos zugestellt. Die Helfer mussten erstmal einen Glascontainer wegheben, um zum Brandort zu gelangen. Nach RP-Informationen kassierten die Falschparker in der Straße Knöllchen.

Vor dem Haus trafen die Feuerwehrleute mehrere Bewohner an, die sich selbstständig ins Freie gerettet hatten. Die Einsatzkräfte teilten sich auf - ein Trupp ging in die Brandwohnung zur weiteren Menschenrettung und zur Brandbekämpfung. Ein weiterer Trupp wurde zur Kontrolle der Wohnung oberhalb der Brandwohnung in die erste Etage geschickt. In Flammen stand die Küchenzeile der Erdgeschosswohnung, das Feuer hatten die Helfer dann schnell unter Kontrolle, meldete die Feuerwehr.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Falschparker behindern Feuerwehr bei Löscharbeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.