| 00.00 Uhr

Leverkusen
Lanxess: neuer Manager

Leverkusen. Der Chemiekonzern Lanxess macht aus dem Spitzen-Trio wieder ein Quartett: Der Aufsichtsrat hat Dr. Hubert Fink zum Vorstandsmitglied berufen. Nächste Woche Donnerstag, 1. Oktober, geht's für den Neuen in der Führungsriege los. Er kann dabei auf seine bisherigen Lanxess-Erfahrungen bauen: Fink leitet derzeit die Geschäftseinheit Advanced Industrial Intermediates (Spezialchemikalien für die Industrie, z. B. Adipinsäure zur Kunststoffproduktion). Im Vorstand hat er diesen Bereich weiter unter sich: Er ist unter anderem zuständig für das Segment Segment Advanced Intermediates (Bereiche Advanced Industrial Intermediates und Saltigo) und für die Geschäftseinheit High Performance Materials (Kunststoffe), teilt Lanxess mit. Damit rückt Fink auf die Stelle von Werner Breuers, der bis Mitte 2014 auch für Advanced Intermediates verantwortlich war. Er hatte im Mai auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlassen. Der Vorstand hatte seitdem zu dritt weitergemacht, zwischenzeitlich wechselte auch der Finanzchef - von Bernhard Düttmann zu Michael Pontzen.

Aufsichtsratschef Rolf Stomberg gab Vorschusslorbeeren: "Mit Hubert Fink haben wir einen erfahrenen Experten aus dem Konzern für den Vorstand gewonnen."

Der 1962 in Jülich geborene Fink trat 1988 bei Bayer, wechselte 2004 mit zu Lanxess.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Lanxess: neuer Manager


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.