| 10.54 Uhr

Monheim
Leverkusener fährt mit Tempo 128 in 50er-Zone

Flensburg - wofür es wie viele Punkte gibt
Flensburg - wofür es wie viele Punkte gibt FOTO: dpa
Monheim/ Leverkusen. Am Mittwochabend haben Polizisten in Monheim einen 29-jährigen Leverkusener Autofahrer angehalten, der in einer Tempo-50-Zone 78 Kilometer pro Stunde zu schnell fuhr. Der Mann war zudem betrunken.

Gegen 19.51 Uhr passierte ein Ford Focus die Messstelle der Polizei an der Alfred-Nobel-Straße in Monheim, berichtet die Polizei. Die Beamten stellten eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 78 Stundenkilometern innerhalb der geschlossenen Ortschaft bei erlaubten 50 Stundenkilometern fest. Als der Ford-Fahrer unmittelbar hinter der Messstelle wendete und zurückfuhr, wurde er angehalten. Beim Gespräch stellten die Beamten starken Alkoholgeruch bei dem 29-jährigen Fahrer fest. Ein Alkoholtest wies einen Wert über 1,2 Promille aus.

Dies führte dann zu der Entnahme einer Blutprobe bei dem Leverkusener. Gleichzeitig musste er seinen Führerschein sofort abgeben und das nicht wegen des Geschwindigkeitsverstoßes sondern wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt.