| 00.00 Uhr

Leverkusen
Neues Kunstprojekt richtet sich auch an Flüchtlinge

Leverkusen. Die Künstlervereinigung arteLEV des Integrationsrates in Leverkusen lädt zur Vernissage am 29. Januar ein. Die Mitglieder des Vereins zeigen ihre persönlichen Werke im Familienseminar der Arbeiterwohlfahrt AWO am Berliner Platz. Von Tobias Falke

Die Ausstellung umfasst ein vielfältiges Repertoire an Stilen, Techniken und Motiven aus den Bereichen Malerei, Kollagen, Grafik und Skulptur. Sowohl in der Villa als auch in der "Alten Töpferei" der AWO werden die einzelnen Werke ausgestellt. Unter dem Motto "Künstler für Integration" freut sich arteLEV auf die erste Ausstellung im neuen Jahr.

Es wundert nicht, dass bei der Ausstellungseröffnung auch ein neuer Künstler seine Werke präsentieren wird, denn schließlich steht die Künstlervereinigung für Integration und auch die AWO bietet ein umfangreiches Angebot für Flüchtlinge an. "KAZ" nennt sich der syrische Flüchtling, der vor einigen Monaten kaum deutsch sprechen konnte und durch arteLEV einen Zugang in die deutsche Kultur gefunden hat. "Unser neues Projekt widmet sich auch den Flüchtlingen. Wir wollen ab Februar ein Kunstatelier für Flüchtlinge anbieten", erzählt Elena Büschel. Man sei mit der Stadt bereits in Gesprächen und hofft auf eine positive Rückmeldung.

Doch zunächst konzentriere man sich auf die neue Ausstellung. Da man sich noch in der Karnevalszeit befindet, wollte man mit einem "bunten Treiben" zeigen, wie unterschiedlich die einzelnen Künstler sind. Nicht nur in Bezug auf die einzelnen Nationalitäten, sondern auch in der Kunst. Malereien von Acryl über Öl bis hin zu Zeichnungen und Radierungen, Skulpturen oder am PC bearbeitete Bilder - die Vielfalt ist groß.

Insgesamt wird jeder Künstler je nach Größe der Bilder rund vier Werke ausstellen können. Wer in welchen Raum durfte, wurde friedlich gelost. Petra Jennen, Leiterin der AWO begrüßte die Ausstellung. Schließlich passe das Thema Integration aber auch Kunst zum Arbeitsbereich der Arbeiterwohlfahrt. Die Ausstellungseröffnung beginnt am 29. Januar um 19 Uhr. Begleitet wird diese von Lesungen und Live-Musik. Die Ausstellung findet in der AWO bis zum 18. März statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Neues Kunstprojekt richtet sich auch an Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.