| 00.00 Uhr

Lokalsport
Faire Schlebuscher starten gegen Marialinden

Lokalsport: Faire Schlebuscher starten gegen Marialinden
Ebenso fair wie erfolgreich: Die Spieler des Landesliga-Aufsteigers SV Schlebusch. FOTO: UWE MISIERUS
Leverkusen. Der SV Schlebusch und die Frauen von Bergfried Leverkusen sind die fairsten Teams in ihren jeweiligen Ligen. Dafür gibt es Preisgelder - und Schlebusch ist Gastgeber der offiziellen Saisoneröffnung des Fußballverbandes Mittelrhein. Von Dorian Audersch

Faires Spiel und sportlicher Erfolg in der Liga schließen sich nicht aus - im Gegenteil: Manchmal bedingt das eine auch das andere. Das haben unter anderem die Herren des SV Schlebusch und die Frauen des SV Bergfried Leverkusen bewiesen.

Sie sind in ihren jeweiligen Staffeln des Fußball-Verbandes Mittelrhein (FVM) die fairsten Teams der vergangenen Saison. Sie erhielten die wenigsten so genannten "Maluspunkte" für Gelbe, Gelb-Rote und Rote Karten oder weiteres unsportliches Verhalten in den absolvierten Meisterschafts- und FVM-Pokalspielen der Saison 2015/16 - und dürfen sich nun auf Preisgelder als Belohnung für ihr vorbildliches Verhalten freuen.

Geehrt werden die Sieger und Bestplatzierten im Rahmen der offiziellen FVM-Saisoneröffnung beim SV Schlebusch, dem als Sieger der Herren-Wertung das erste Spiel der neuen Spielzeit obliegt und diese am Freitag, 19. August, auf der Anlage Im Bühl eröffnen darf - inklusive Rahmenprogramm des Verbandes. Gegner wird dann der TuS Marialinden sein. Die übrigen Vereine starten erst an den folgenden Tagen. Zudem darf sich Schlebusch auf ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro freuen. Im Fair-Play-Pokal der Herren setzte sich der SVS wie schon im vergangenen Jahr an die Spitze der Wertung. Mit 9,2 Maluspunkten in 30 Spielen ist der Bezirksligameister in der Staffel 1 und Landesligaaufsteiger SV Schlebusch klarer Sieger. Auf Platz zwei landete der Bedburger BV mit 16,2 Punkten (30 Spiele).

Mit gerade einmal 0,2 Maluspunkten in 20 Spielen wurden die Frauen vom SV Bergfried Leverkusen fairstes Team im FVM-Fair-Play-Pokal der Frauen. Auf Rang zwei und drei landeten mit jeweils 0,4 Maluspunkten in 18 Spielen der SV Eintracht Hohkeppel und die Frauen von DJK Südwest Köln. Für den SV Bergfried gibt es eine Prämie in Höhe von 1500 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Faire Schlebuscher starten gegen Marialinden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.