| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Leverkusen hat nur die Spitzengruppe im Blick

Leverkusen. Fußball-Bezirksliga: FC Leverkusen - Heiligenhauser SV. In seinem Rückblick auf die vergangene Partie in Köln-Porz (2:2) spricht Spielertrainer Chrisovalantis Tsaprantzis von zwei verlorenen Punkten: "Wir waren die bessere Mannschaft und haben uns einmal mehr dafür nicht belohnt", ärgerte er sich. Das Klagen des Übungsleiters ist indes nur bedingt verständlich, denn die Leverkusener belegen den zweiten Tabellenplatz und können sogar die Spitzenposition übernehmen - wenn das Nachholspiel gegen den Tabellenneunten SV Frielingsdorf Mitte November gewonnen wird. Zunächst müssen sich die FCL-Kicker aber der anstehenden Aufgabe widmen. Am Sonntag (15 Uhr) kommt der Fünfte Heiligenhauser SV an den Birkenberg. "Wir wollen natürlich weiter punkten, aber gleichzeitig auch den Vorsprung auf die direkten Verfolger vergößern", betont Tsaprantzis. Im HSV kommt ein sehr gefährlicher Gegner nach Leverkusen, der gerade in läuferischer Hinsicht große Stärken besitzt.

Neben dem längerfristigen Ausfall Erkan Öztürk, der mit einem Wadenbeinbruch für den Rest der Hinrunde ausfällt, wird auch Ayhan Atar wegen einer Schulterverletzung nicht für das Spiel zur Verfügung stehen. Dazu ist der Einsatz von Samir Al Khabbachi wegen einer Oberschenkelblessur bisher ungewiss.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Leverkusen hat nur die Spitzengruppe im Blick


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.