| 16.36 Uhr

Basketball
Giants-Rumpfteam gewinnt in Speyer

Zumindest hatten alle genug Platz in der Spielerkabine: Schließlich standen Stephan Ruers für die vorgezogene Aufgabe bei den Baskets Speyer am Mittwochabend nur sieben gesunde Akteure zur Verfügung. Neben Sven Hartmann (Nase), Ben Spöler (Rückenbeschwerden) und dem gesperrten Florian Trmal musste der Trainer der Bayer Giants kurzfristig auch auf seinen Kapitän Tom Spöler (Risswunde an der Lippe) verzichten. Trotz der personellen Querelen kehrte Bayer mit einem 89:79-(50:37)-Auswärtssieg aus der Domstadt zurück und festigte damit seinen Platz im Tabellenmittelfeld der ProB-Liga.

"Wir sind 40 Minuten sehr diszipliniert aufgetreten und haben die ganze Zeit über sicher geführt. Der Sieg ist absolut verdient", sagte Ruers. Nach starker erster Halbzeit musste sein Team dem Kräfteverschleiß Tribut zollen, brachte den Vorsprung aber sicher über die Zeit. Motiviert durch das Fehlen seiner Kollegen präsentierte sich US-Boy Hunter Henry. Der 2,04-Meter-Center verbuchte mit 21 Punkten und 22 Rebounds ein starkes Double. Ebenfalls treffsicher zeigten sich Rodney Foster (24) und Mathis Mönnighoff (17).

Viel Zeit zum Erholen bleibt Bayer nicht. In Teil zwei der englischen Woche wartet am Samstag bei Rist Wedel schon die nächste Aufgabe. Gegen die punktgleichen Norddeutschen setzte es im Hinspiel eine 80:93-Pleite. Die Hoffnung auf eine Revanche in Wedel ist allerdings nicht allzu groß. Die Chancen, dass sich das Lazarett der Leverkusener bis zum Wochenende merklich lichtet, stehen eher schlecht. "Wie es aussieht, werden wir auch dort einen schweren Stand haben." Giants: Brauer (8), Sadek (16), Foster (24), Thimm (2), Mönninghoff (17), Henry (22), Jördell.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: Giants-Rumpfteam gewinnt in Speyer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.