| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kreisliga: Witzhelden braucht dringend ein Erfolgserlebnis

Rhein-Wupper. Die Witzheldener Fußballer stehen nach sechs Niederlagen in Folge mit dem Rücken zur Wand. Ungemütlich wird es auch in Lützenkirchen.

Kreisliga A Solingen Witzhelden - Sport-Ring Solingen 1880/95. Mittlerweile muss das Feld von hinten aufgerollt werden. Die Fußballer des VfL Witzhelden sind nach der sechsten Niederlage in Serie auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. "Wir müssen einfach die Anzahl von individuellen Fehlern reduzieren. Gelingt uns das, dann wird es auch wieder aufwärts gehen", ist sich Trainer Kristian Fischer sicher. Morgen (14.45 Uhr) geht es nun zu Hause gegen den Tabellenfünften aus Solingen.

Erstmals spielberechtigt sein werden Rückkehrer Dirk Drössert und der aus Hilgen gekommene Neuzugang Thorben Löschner. Weiterhin fallen die verletzten Stephan Reihn, Thomas Gallo, Philipp Kühl und Dennis Zösch aus. Erst kurzfristig wird sich entscheiden, ob Roberto Strigari und Marcel Warzecha mitwirken können.

BV Bergisch Neukirchen - Anadolu Munzur Solingen. Der Aufsteiger aus Bergisch Neukirchen den Aufwärtstrend fortsetzen und einen direkten Konkurrenten besiegen. Morgen (14.30 Uhr) empfängt das Team von Michael Czok den Vorletzten Anadolu Munzur aus Solingen. Mit einem Erfolg hätte der BVN den Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang auf sieben Zähler ausgebaut. "Es wird der gewinnen, der defensiv besser steht und der, der effektiver vor dem gegnerischen Tor ist", betont Czok. Lars Klauser, Leon Brandenburg, Jonathan Engels und Stefan Striehn müssen ersetzt werden.

BV Gräfrath - SSV Lützenkirchen. Aktuell haben die Lützenkirchener Kicker zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang. Von einem Ruhepolster kann also keine Rede sein, zumal die Mannschaft von Trainer Detlef Strehlke gegenüber den anderen Konkurrenten eine Begegnung mehr absolviert hat. Morgen (14.30 Uhr) ist der SSV zu Gast beim Tabellensechsten in Solingen-Gräfrath. "Wir müssen das Beste herausholen. Wichtig ist, dass wir defensiv stabiler werden", fordert Strehlke.

Genclerbirligi Opladen - Tuspo Richrath. Morgen (12.45 Uhr) empfängt die Mannschaft von Trainer Göksel Senkaya den Tabellenvierten aus Richrath. "Die Vorzeichen sind klar: Wir spielen aber zu Hause und wollen die Partie so lange wie möglich offen gestalten", erklärt Senkaya, der die gleiche Besetzung wie in der Vorwoche ins Rennen schickt.

Kreisliga A Köln: SV Schlebusch II - SC Rondorf. Wiedergutmachung ist morgen (12.45 Uhr) angesagt bei den Schwarz-Gelben - nach der Klatsche am vergangenen Wochenende in Poll. "Ich erwarte, dass wir wieder in die Spur zurückfinden und ein ganz anderes Gesicht zeigen", blickt Trainer Benjamin Liese voraus. Das ist aber keine leichte Aufgabe: Zwei Zähler mehr als die Schlebuscher Reserve hat Rondorf auf dem Konto.

Mülheim-Nord - Bergfried Leverkusen. Beim Tabellenvorletzten soll die Auswärtsschwäche morgen (15.15 Uhr) endlich besiegt werden. Fünf Pleiten gab es bisher in der Fremde - bei 1:14 Toren. "Es ist an der Zeit, dass sich das ändert", sagt Bergfrieds Trainer André Fanroth. Torsten Sperlich fehlt weiter nach einer Blinddarm-OP.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kreisliga: Witzhelden braucht dringend ein Erfolgserlebnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.