| 00.00 Uhr

Lokalsport
LTV fährt selbstbewusst nach Deutz

Leichlingen. Die Leichlinger Basketballer können morgen den Klassenerhalt perfekt machen.

Gratulationen zum Klassenerhalt nimmt Björn Jakob noch nicht entgegen. Sechs Punkte liegt der Leichlinger TV derzeit vor dem ersten Abstiegsplatz. Genauso so viele Zähler sind es auf Rang zehn, der 2015 TuS Opladen zum Verhängnis wurde. Die Situation vor dem Spiel morgen beim Deutzer TV (16 Uhr) ist beruhigend bis komfortabel, aber nicht wasserfest.

"Die Ergebnisse der Konkurrenz waren zuletzt nicht ganz perfekt, so dass wir mindestens noch einen Sieg benötigen", analysiert der LTV-Trainer das Tabellenbild vor den letzten drei Spieltagen - wohlwissend, dass sein Team alle Trümpfe in der Hand hält. Für den Zweiten Deutz (Hinspiel 80:88) geht es eigentlich um nichts mehr. Adler Frintrop steht bereits als Meister der 2. Basketball-Regionalliga fest und dank des jüngsten Erfolges des LTV gegen Barmen droht auch von unten keine Gefahr. Dass der Vize sich noch nicht im Ferien-Modus befindet, zeigte indes der vergangene Spieltag, als Uerdingen mit 85:65 abgefertigt wurde - sehr zur Freude der Leichlinger.

Der LTV sollte in der Sporthalle am Bergischen Ring also nicht mit Geschenken rechnen, dafür aber mit reichlich Unterstützung der eigenen Fans. Zum Gastspiel in Rhöndorf brachten die Blütenstädter so viele Anhänger mit, dass die Ausrichter überfordert waren. Die kurze Fahrt in die Domstadt dürften ähnlich viele antreten. "Wir haben jetzt zweimal gut gespielt und verdient gewonnen. Diesen Trend gilt es nun in den verbleibenden drei Spielen zu bestätigen. Ich denke, wer den Dritten der Tabelle schlägt, braucht sich auch vor dem Zweiten nicht zu verstecken", meint Jakob .

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: LTV fährt selbstbewusst nach Deutz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.