| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mit vollen Akkus gegen Urbach

Leverkusen. Schlebuschs Trainer Stefan Müller gab seinen Spielern vor der Partie frei.

SV Schlebusch - RSV Urbach. Die erste Saisonniederlage wurde bei den Bezirksliga-Fußballern des SV Schlebusch nur kurz aufgearbeitet, Trainer Stefan Müller gab seinen Spielern am vergangenen Wochenende einige Tage frei. "Die Jungs sollten den Akku aufladen, damit wir bis zum Beginn der Winterpause richtig zuschlagen können", sagt Müller.

Am Sonntag (14.45 Uhr) geht es zu Hause gegen den Tabellenachten RSV Urbach, danach steht die schwere Auswärtsaufgabe beim Tabellenführer SC Fortuna Köln II an. Abgerundet wird das Jahr durch die Partien gegen die Abstiegskandidaten SV Bergisch Gladbach 09 II und VfR Wipperfürth. "Wir wollen mindestens zehn Punkte aus den Spielen holen. Dann würden wir sehr weit vorne überwintern können", umschreibt Müller das Nahziel, allerdings wohlwissend um die Gefahr, die von den Urbachern ausgeht. Die vergangenen Duelle verliefen zumeist sehr ausgeglichen. Daher sollten die Schlebuscher hochkonzentriert in die Partie gehen. Tobias Balduan kann jedoch nicht mitwirken - er zog sich erneut eine Muskelverletzung zu. Ansonsten können die Schlebuscher in bester Besetzung an den Start gehen.

FC Leverkusen - SV Frielingsdorf. Im Verfolgerduell mit dem punktgleichen Tabellennachbarn Frielingsdorf wollen sich die FCL-Fußballer am Sonntag (14.30 Uhr) keine Blöße geben. "Die Gäste zählen aber sicherlich zu den positiven Überraschungen in dieser Runde. Es war nicht unbedingt damit zu rechnen, dass der SVF derart stabil auftritt", meint Trainer Udo Dornhaus. Das vergangene freie Wochenende nutzten die Leverkusener wie die meisten Konkurrenten, um zu regenerieren. Bis auf den angeschlagenen Tim Kuhn stehen alle Akteure für einen Einsatz bereit. "Wir müssen die nächsten Spiele jetzt unbedingt gewinnen, damit der Abstand zu den vorderen Rängen nicht zu groß wird", erklärt Dornhaus. In den Übungseinheiten wurde wieder intensiv an der Chancenverwertung gearbeitet, gerade in diesem Bereich blieb die Mannschaft in den letzten Partien meist einiges schuldig.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mit vollen Akkus gegen Urbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.