| 00.00 Uhr

Lokalsport
Müller warnt vor Schlebuschs Gegner Westhoven-Ensen

Leverkusen. Der FCL startet morgen in Köln in den Ligabetrieb.

Fußball-Bezirksliga: SV Westhoven-Ensen - SV Schlebusch. Vor der ersten richtigen Standortbestimmung stehen die Bezirksliga-Fußballer des SV Schlebusch. Morgen (15 Uhr) ist die von Stefan Müller trainierte Mannschaft zu Gast beim hoch gehandelten SV Westhoven-Ensen. "Die haben sich enorm verstärkt, verfügen mittlerweile über einen sehr ausgeglichenen Kader", erklärt der Coach und verweist auf seine Beobachtungen aus der Vorwoche.

Am ersten Spieltag nutzte Müller die Gelegenheit, den SVW bei seiner 2:3-Auftaktniederlage in Bergheim zu studieren. Entscheidend ist aus Schlebuscher Sicht, wie konzentriert man zu Werke geht, immerhin wurden die letzten beiden Pflichtspiele mit der beeindruckenden Tordifferenz von 17:0-Treffern absolviert. Bis auf Niklas Schilling (Meniskus) und Tobias Balduan (Trainingsrückstand) stehen alle Akteure für einen Einsatz bereit.

In der ersten Pokalrunde auf Kreisebene setzten sich die Schlebuscher deutlich mit 9:0 (2:0) beim B-Ligisten SSV Ostheim durch. "Das war für uns eine lockere Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen", berichtete Müller. Sascha Künzel und Nedim Basic trafen in der ersten Hälfte. Nach dem Seitenwechsel trugen sich Basic noch viermal, Künzel zweimal sowie Sven Wilk in die Torschützenliste ein.

SC Fortuna Köln II - FC Leverkusen. Nach dem ausgefallenen Spiel am vergangenen Wochenende bestreiten die Leverkusener morgen (15.15 Uhr) in ihr erstes Meisterschaftsspiel. Der Gegner sorgte am ersten Spieltag mit einem deutlichen 3:0-Auswärtssieg bei Borussia Lindenthal-Hohenlind gleich für ein dickes Ausrufezeichen. "Dieses Ergebnis macht uns schon nachdenklich. Wir reisen zu einem richtig starken Team", sieht Trainer Udo Dornhaus seine Truppe eher in der Außenseiterrolle. Nicht mit dabei sein werden Ayhan Atar und Aristote Mambasa Masudi, die nachträglich von der Spruchkammer für ihre Roten Karte aus dem letzten Spiel der Vorsaison für zwei Begegnungen gesperrt wurden. Über den Einsatz von Lesley Petekrey wird kurzfristig entschieden.

Im Pokal kam der FCL in der ersten Runde mit dem Schrecken davon. Beim C-Ligisten Borussia Kalk benötigten die Leverkusener schon die Verlängerung, um sich am Ende glücklich mit 2:1 (0:1/1:1) durchzusetzen. Kurz vor der Halbzeitpause kassierte die Dornhaus-Elf den 0:1-Rückstand. Abdullah Yildizlar markierte nach gut einer Stunde den 1:1-Auslgeich. "Es war eine zähe Angelegenheit, der Gegner hat uns alles abverlangt", gab Dornhaus zu.

So dauerte es bis in die Nachspielzeit, bis Tim Kuhn sieben Minuten vor dem Ende der Siegtreffer gelang.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Müller warnt vor Schlebuschs Gegner Westhoven-Ensen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.