| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS 82 verlängert mit Fabrice Voigt

Lokalsport: TuS 82 verlängert mit Fabrice Voigt
Trainer Fabrice Voigt bleibt den Opladener Handballern auch über die laufende Saison hinaus erhalten. FOTO: MISERIUS (ARCHIV)
Opladen. Der Handball-Nordrheinligist zieht eine rundum positive Bilanz zur Winterpause. Von Lars Hepp

Die Zufriedenheit bei den Handballern des TuS 82 Opladen spiegelt sich im Moment in vielen Bereichen wider. Die Mannschaft von Trainer Fabrice Voigt hat sich dank konstant starker Ergebnisse auf dem dritten Rang in der Nordrheinliga festgesetzt, zuletzt sprangen Siege gegen den ehemaligen Drittligisten SG Ratingen 2011 und den ebenfalls hoch gehandelten VfB Homberg heraus.

"Bei meinen Jungs ist ein Lerneffekt eingetreten. Wir hatten zu Beginn dieser Saison ein paar Misserfolge, bei denen wir deutliche Vorsprünge noch aus den Händen gegeben haben. Das bekommen wir jetzt viel besser hin. Vor allem spielen wir endlich wieder einen attraktiven und erfolgreichen Handball", betont der 38-jährige Trainer, der die Entwicklung allerdings "bei weitem" nicht als abgeschlossen ansieht.

Manager Volker Leisner schaffte es noch vor Weihnachten, die beiden Trainer Fabrice Voigt und Srdjan Nikolic für ein weiteres Jahr an den Verein zu binden. "Wir freuen uns sehr, frühzeitig die Weichen für die nächste Saison stellen zu können. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung des Teams in der vergangenen Saison entwickelt sich die Mannschaft trotz des Verlustes einiger Leistungsträger immer besser." Sowohl spielerisch als auch taktisch habe sich Opladen in der Spielklasse etabliert und wolle mit einer längerfristig angelegten Perspektive dem Trainerteam die Gelegenheit geben, ihre Vorstellungen von attraktivem Handball weiterzuentwickeln. "Dabei setzen wir künftig auf junge Talente aus der Region", betont Leisner.

Laut Voigt habe sich die Mannschaft in allen Bereichen deutlich gefestigt. Die beiden Torhüter Michael Markwordt und Stefan Hinkelmann haben den frühen Verlust von Benedikt Klein, der sich einen Kreuzbandriss zuzog, im Gespann hervorragend kompensiert. Auch die Abwehr hinterließ in der Hinrunde einen sattelfesten Eindruck. Aaron Ellmann, Jan Jagieniak, Fabian Benger und Vinzenz Gremmelspacher bilden eine mehr als solide Innenverteidigung. "Sicherlich ist das für uns in vielen Begegnungen der Schlüssel zum Erfolg gewesen. Allerdings ist es nicht passend, einzelne Akteure herauszuheben. Alle Jungs haben sich super eingebracht", lobt Voigt in erster Linie das Kollektiv.

Im Moment dürfen sich die TuS 82er über eine dreiwöchige Winterpause, in der lediglich individuelle Pläne abgearbeitet werden müssen, freuen. Ab dem 8. Januar bereitet sich der Nordrheinligist auf die Rückrunde vor, die am 20. Januar mit einem Heimspiel der Kategorie "Kracher" gegen den Aufstiegsfavoriten SG Langenfeld keinen besseren Anfang hätte nehmen können.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS 82 verlängert mit Fabrice Voigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.