| 00.00 Uhr

Kalender 2017
Zwölf Facetten der Stadt Leverkusen

Leverkusen. Ein Kalenderblatt, sagt der Wermelskirchener Fotograf Holger Klaes, "sollte einen Monat lang Freude machen. Man sollte es sich anschauen können, ohne am Ende des Monats froh sein zu müssen, es umdrehen zu dürfen." Und so hat er sich in Leverkusen auf Motivsuche gemacht für einen Fotokalender 2017, der diesem Anspruch genügt. Fremd ist Klaes, der aus dem Bergischen stammt, die Stadt nicht. Seine Familie kommt gerne und öfter her, um beispielsweise Einkäufe zu erledigen, erzählt er.

Und doch hat er nicht die Wiesdorfer City abgelichtet, sondern zeigt zwölf Facetten Leverkusens. Den Blick über den Rhein auf die Chempark-Kulisse etwa, die Villa Römer und das Schloss Morsbroich, den fast schon verwunschen wirkenden Bahnhof Pattscheid, den Rasen von Bayer 04, die Türme von St. Andreas in Schlebusch, den Japanischen Garten... Es geht in zwölf Monaten durch die Stadt, die Klaes auch auf Postkarten und Magneten verewigt hat. Der Kalender (ISBN 978-3-945404-39-3) ist für 14,95 Euro im örtlichen Buchhandel (Gottschalk, Noworzyn, Thalia) und ausgewählten Papeterien und Kiosken erhältlich. www.klaes-regio.com.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalender 2017: Zwölf Facetten der Stadt Leverkusen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.