| 00.00 Uhr

Küsterhaus
Zwei Künstlerinnen mit dem Kopf voller Träume

Meerbusch. Lilli Bremes und Christine Rühe sind ein eingespieltes Team.

In ihrem gemeinsamen Atelier an der Oststraße in Büderich inspirieren sie sich gegenseitig, und wenn die eine oder andere Ausstellung ansteht, stimmen sie sich beziehungsweise ihre Kunst aufeinander ab.

So ist es auch im Vorfeld der Ausstellung geschehen, in der sie jetzt im Alten Küsterhaus Malerei zeigen, die unter dem Titel "Den Kopf voller Träume" zusammengefasst ist. "Wir haben im vergangenen Jahr sehr viel experimentiert und probieren immer wieder neue Techniken aus", erklären Lilli Bremes und Christine Rühe. Unter anderem sind Collagen aus alten Papieren und Büchern entstanden, die anschließend bemalt wurden.

Zudem nutzen die beiden Meerbuscherinnen bei ihrer Malerei entstandene Farbreste in vielerlei Tönen, um daraus bunte Bilder entstehen zu lassen. Diese experimentellen Arbeiten sind gemeinsam mit einigen von Lilli Bremes geschaffenen Porträts und Bildern, zu denen sich Christine Rühe in einem Südafrika-Urlaub inspirieren ließ, im Alten Küsterhaus zu sehen.

Die Vernissage im Alten Küsterhaus an der Düsseldorfer Straße 6 ist am Freitag, 18. Mai, um 18 Uhr. Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind dann am Freitag und Samstag jeweils von 10 bis 18 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 14 Uhr.

(mgö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Küsterhaus: Zwei Künstlerinnen mit dem Kopf voller Träume


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.