| 00.00 Uhr

Meerbusch
TDL: Letztes Aufgebot für Walsum

Meerbusch: TDL: Letztes Aufgebot für Walsum
Birte Pitzen ist mit dabei, wenn die Handball-Damen am Sonntag gegen Waldniel antreten. FOTO: faja
Meerbusch. Das Saisonziel haben die Handballerinnen von Treudeutsch Lank vor den letzten beiden Spieltagen mit einem Platz unter den ersten Sechs und der damit verbundenen Qualifikation für die neu geschaffene Nordrheinliga längst erreicht.

Am Samstag (19 Uhr, Driesenbusch, Beckersloh 81, Duisburg) im letzten Auswärtsspiel der Saison beim TV Walsum-Aldenrade wollen sie aber unbedingt gewinnen, um die Vizemeisterschaft in der Oberliga perfekt zu machen. Wenn der Tabellendritte Fortuna Düsseldorf beim Tabellenführer Turnerbund Wülfrath verliert, kann den Lankerinnen niemand den zweiten Rang nehmen. "Wir haben eine tolle Saison gespielt, das ist ein großartiger Erfolg für uns", sagt Lanks Coach Michael Cisik, der schon eifrig damit beschäftigt ist, eine schlagkräftige Truppe für die kommende Spielzeit zusammenzustellen.

Der Gang nach Duisburg wird für die TuS-Damen aber alles andere als leicht. Cisik spricht mit Hochachtung vom Tabellenfünften. "Das ist eine technisch sehr gute Mannschaft, die uns das Leben sehr schwer machen wird", sagt er. Lanks Trainer muss zudem auf eine ganze Reihe von Spielerinnen verzichten. Neben den Langzeitverletzten Madeleine Hoffmann, Sarah Rayani und Kathrin Naeckel fehlen auch die beiden Schiedsrichterinnen Asja Lippert und Laura Becker sowie Kapitänin Alexandra Platen. "Wir fahren mit nur neun Spielerinnen nach Walsum, das wird ganz schön eng", sagt Cisik. "Da werden diesmal andere Spielerinnen die Verantwortung übernehmen müssen."

Am Sonntag treten die Treudeutsch-Damen in eigener Halle im Kreispokal-Halbfinale ab 12.45 Uhr gegen den SC Waldniel an, spielen dort aber wie üblich mit einer Mischung aus zweiter und erster Mannschaft. Die Damen coachen sich dabei selbst. "Diesen Wettbewerb haben wir locker genommen, da habe ich mich bislang nicht eingemischt und werde das auch diesmal nicht tun", sagt Cisik, der nur als Zuschauer auf der Tribüne sitzen wird. Aus der ersten Mannschaft spielen unter anderem Torfrau Babette Schalley und Birte Pitzen mit. Setzen sich die Lankerinnen durch, spielen sie ab 15.15 Uhr im Finale gegen den Sieger der Partie zwischen Olympia Fischeln und Adler Königshof.

(faja)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TDL: Letztes Aufgebot für Walsum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.