| 00.00 Uhr

Meerbusch
Testspiel: TSV Meerbusch heute gegen Fortuna

Meerbusch. Zwischen dem TSV Meerbusch und Fortuna Düsseldorf gibt es eine besonders enge Beziehung. Das liegt vor allem an Christoph Peters, dem Macher in der Fußballabteilung des Klubs, der sich auch schon einmal als Aufsichtsrat seines Herzensklubs bewarb. Der Bösinghovener hat in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe von Fortunen zum TSV gelotst, darunter die Ex-Profis Olivier Caillas und Robert Palikuca, die in Meerbusch als Spieler und Trainer wirkten. Und auch im aktuellen TSV-Kader der ersten Mannschaft stehen eine ganze Reihe von Akteuren mit Fortuna-Vergangenheit, unter anderem Janik Roeber, Lukas van den Bergh, Michael Kampmann, Ridvan Balci, Vincent Reinert und Kevin Dauser. Heute (18 Uhr, Nierster Straße) treffen sie auf ihren Ex-Klub, denn Peters konnte den aktuellen Zweitliga-Spitzenreiter zu einem Freundschaftsspiel gewinnen.

Auch für TSV-Trainer Toni Molina ist es die Begegnung mit seiner Vergangenheit - und mit seinem Lieblingsverein. Fünf Jahre lang arbeitete er als Coach der U17-Jugend Fortunas. Schon als Jugendlicher feuerte er die Rot-Weißen von seinem Stammplatz aus im Block 36 des Rheinstadions an. Heute hofft er ausnahmsweise mal darauf, dass seine Fortuna nicht zu hoch gewinnt. "Ein Wunschergebnis habe ich nicht", sagt er. "Wichtig ist mir, dass wir uns anständig präsentieren, das Spiel genießen und keine weiteren Verletzten bekommen." Einige hundert Besucher werden zu dem Kräftemessen im Norden Meerbuschs erwartet. Auch aus der Landeshauptstadt werden eine ganze Reihe von Fans erwartet, die auf dem Rasenplatz ganz nah bei ihren Idolen sein können.

Nach dem Abpfiff haben die Fans die Gelegenheit, auf Autogrammjagd zu gehen. Der TSV bittet die Besucher aus Lank, mit dem Fahrrad anzureisen, da die Zahl der Parkplätze für Autos sehr begrenzt ist.

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Testspiel: TSV Meerbusch heute gegen Fortuna


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.