| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV Meerbusch - richtungsweisende Spiele

Meerbusch. Kaum hat die Saison begonnen, stehen einige Meerbuscher Fußballvereine schon vor den Wochen der Wahrheit: Die erste Mannschaft des TSV will bei Jahn Hiesfeld endlich Punkte mitnehmen, beim OSV gab es schon eine Krisensitzung. Von Falk Janning

Bei den Oberliga-Kickern des TSV Meerbusch heißt das Prinzip "Nerven bewahren", nachdem sie in den vergangenen Wochen viele Punkte liegen gelassen haben. Es fehlten das Glück und die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Mit nur drei Zählern auf der Habenseite und als Tabellen-13. fahren die Schützlinge von Trainer Robert Palikuca nun zu Jahn Hiesfeld. Dort wollen sie nun unbedingt punkten, weil sie danach auf den aktuellen Spitzenreiter SSVg Velbert treffen und beim Tabellenzweiten Bayer Uerdingen antreten müssen. Manager Christoph Peters erwartet in Hiesfeld "ein Duell zweier Mannschaften auf Augenhöhe". Neben den Langzeitverletzten Johannes Walbaum, Stefan Klinger, Dominik Dohmen und Jan Paul Staschik fehlt den Gelb-Blauen auch Brian Günther, der an Rücken-problemen laboriert. Die Qual der Wahl hat der Coach in der Sturmspitze, wo Mittelstürmer Dennis Schmidt nach überstandener Verletzung in die erste Elf drängt, aber noch Trainingsrückstand hat.

Die Stimmung ist riesig bei der Zweiten des TSV Meerbusch: Der 3:0-Erfolg bei Bayer Dormagen wirkte wie eine Befreiung. Das soll nun auch der nächste Gegner SC Union Nettetal zu spüren bekommen, der am Sonntag (15 Uhr, Windmühlenweg) in Bösinghoven antritt. Trainer Roberto Gambino überlässt die Favoritenrolle dabei den Gästen. "Wir sind gegen den langjährigen und etablierten Landesligisten ganz klar der Außenseiter", sagt der Coach. Vor der Saison waren die Nettetaler als einer der Aufstiegskandidaten gehandelt worden, allerdings sind die Grenzer nicht gut aus den Startlöchern gekommen und haben aus den ersten vier Partien nur zwei Zähler geholt. Der TSV II kann endlich wieder aus dem Vollen schöpfen, alle Spieler sind wieder an Bord.

Nur ein Spiel mit Meerbuscher Beteiligung gibt es in der Bezirksliga, nachdem der FC Büderich und der SSV Strümp ihre Partien vorgezogen hatten: Der OSV Meerbusch empfängt am Sonntag (15 Uhr, Sportplatz am Krähenacker) den VfL Giesenkirchen und möchte die jüngste Pleite vergessen machen. Mit 1:5 unterlagen die Osterather bei Blau-Weiß Meer. "Das war die schlechteste Partie seit ich Trainer beim OSV bin", sagte Micky Foehde. "Ich weiß nicht, welche Sportart meine Jungs da betrieben haben, Fußball war es jedenfalls nicht."

Nach einer kleinen Krisensitzung am Dienstagabend ("Wir haben in nettem Ton angesprochen, wer, wann und wo sich welche Verfehlungen geleistet hat") soll es gegen den deutlich besser gestarteten Mitaufsteiger jetzt den zweiten Saisonsieg geben. Da gibt es aber ein Problem: Es fehlen die gesperrten Spieler Dennis Höffler und Andreas Rosenthal, die sich zu allem Überfluss gegen Meer auch noch Gelb-Rote Karten einhandelten. Ein Fragezeichen steht auch noch hinter dem Einsatz des angeschlagenen Dennis Förster.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV Meerbusch - richtungsweisende Spiele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.