| 08.01 Uhr

Unfall in Meerbusch
20-Jähriger von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt

Unfall in Meerbusch: 20-Jähriger von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt
FOTO: dpa
Meerbusch. Eine Straßenbahn ist am Mittwochabend aus noch ungeklärten Gründen mit einem Fußgänger kollidiert. Der 20-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik eingeliefert.

Kurz vor der Haltestelle Landsknecht in Fahrtrichtung Krefeld stand der 20-Jährige laut Polizei gegen 22.30 Uhr auf dem Gleisbett. Wie die Polizei mitteilt, leitete der 53 Jahre alte Straßenbahnfahrer noch eine Notbremsung ein. Eine Kollision ließ sich dadurch aber nicht mehr verhindern. Der Bahnfahrer erlitt einen Schock und konnte noch nicht zum Unfallhergang befragt werden. Auch der schwerverletzte 20-Jährige war nicht ansprechbar und wurde in ein Spezialklinik gebracht. Die Insassen der Bahn wurden von Sanitätern und Mitarbeitern der Rheinbahn betreut.

Warum sich der junge Mann an dieser Stelle aufhielt, ist unklar. Denn dort grenzen keine Wege an die Schienen. Die Ermittlungen dauern an. Mögliche Augenzeugen werden gebeten, sich mit dem zuständigen Verkehrskommissariat der Polizei unter der Rufnummer 02131 / 3000 in Verbindung zu setzen.

(mre/juha)