| 00.00 Uhr

Meerbusch
Weihnachten zwischen Playstation und X-Box

Meerbusch: Weihnachten zwischen Playstation und X-Box
Beim Beratungstag der Stadt sollen sich Eltern auch über die Spiele informieren können, die ihre Kinder auf den Wunschzettel geschrieben haben. FOTO: bsen
Meerbusch. Die Beratungsstelle der Stadt veranstaltet einen Info-Tag rund ums "Schenken jenseits von Multimedia"

Alle Jahre wieder: Das Fest der Liebe ist auch das Fest des Schenkens. Geht es darum, für die eigenen Sprösslinge das richtige Geschenk zu finden, geraten viele Eltern unweigerlich in die Zwickmühle: Erfülle ich - um des lieben Friedens Willen - nur die kindlichen Wünsche oder prüfe ich selbst, was gut ist fürs Kind. Fahre ich gleich anstandslos in den nächsten Elektronikmarkt, um die neuesten Konsolenspiele und Gerätschaften einzukaufen, oder denke ich einmal bewusst über Alternativen nach?

Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der Stadt Meerbusch möchte hier ganz praktische Hilfestellung geben. Unter dem Titel "Einfach mal weg vom PC - Spiele schenken jenseits von Multimedia!" berät das Team der Beratungsstelle am Sonntag, 29. November, 14.30 bis 16.30 Uhr, Eltern mit Kindern von vier bis 13 Jahren auf der Suche nach dem richtigen Geschenk. Der Besuch ist kostenlos. In lockerer Runde werden in der Beratungsstelle an der Hochstraße 3 altbewährte und neue Spiele vorgestellt.

"Natürlich können unsere Besucher auch selbst alle Spiele ausprobieren", sagt Psychologin Claudia Schlicht. "Es soll für Eltern und Kinder ein aufschlussreicher Samstag werden." Spannende, lustige und pfiffige Spiele zum Anfassen, die ohne Bildschirm, Tablet oder Konsole auskommen, gebe es zur Genüge. Viele aber blieben im riesigen Angebot der Spielzeugindustrie leider nahezu unbekannt.

Der weihnachtliche Wunschzettel der Kinder weicht nicht selten von den Geschenkvorstellungen der Eltern ab. "Der Grund liegt auf der Hand", so Claudia Schlicht. "Die gewünschten Spielsachen und Geräte sind oft zu teuer, pädagogisch zweifelhaft, nicht altersgerecht oder schlichtweg überflüssig." Hier müsse sorgfältig zwischen kindlicher Freude und elterlicher Verantwortung abgewogen werden. Antworten auf die Frage, wie das funktionieren kann, gibt es ebenfalls am 29. November. Zahlreiche Tipps und praktische Hinweise dazu enthält auch ein neuer Elternbrief des Fachbereichs Soziales und Jugend, der in Kürze erscheinen wird. Claudia Schlicht und ihr Team haben darüber hinaus noch einen ganz lebensnahen Tipp für Mütter und Väter parat: "Kinder freuen sich auch über ein besonderes Geschenk, dass zum knappen Gut geworden ist: Zeit, die man miteinander verbringt." Ein gemeinsamer Ausflug sei wertvoller als manche materielle Gabe aus dem Kaufhaus.

Anmeldung und weitere Informationen bei der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern an der Hochstraße 3, in Osterath - Telefon: 02159 916-491, E-Mail "mailto:beratungsstelle@meerbusch.de"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Weihnachten zwischen Playstation und X-Box


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.