| 00.00 Uhr

WÜlfrath
Griese will Bürger im Wohnzimmer besuchen

WÜlfrath. Kerstin Griese wird Bürger in ihren Wohnzimmern besuchen und zu den Treffen Berliner mitbringen. Auf originelle Weise möchte die Abgeordnete des Berliner Bundestages damit verstärkt ins Gespräch mit den Menschen in ihrem Wahlkreis kommen.

Griese hat für jedes Wohnzimmergespräch eine gute Stunde Zeit zum Zuhören eingeplant. Sie freut sich über jeden, der Bekannten, Nachbarinnen und Nachbarn, Kolleginnen und Kollegen seine Wohnung für ein solches Kennenlernen öffnet. Potenzielle Gastgeberinnen und Gastgeber können sich unter Tel. 02051 8004699 melden oder unter "http://www.kerstin-griese.de einen Termin im Wohnzimmer direkt einen Termin aussuchen. Besonders interessiert ist Griese an sozialen Fragen und Themen aus der Arbeitswelt.

"Da freue ich mich über die konkreten Erfahrungen, die die Menschen gemacht haben. Denn als Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales habe ich vom Mindestlohn bis zu den Verbesserungen bei der Rente viele Gesetze auf den Weg gebracht."

Aber auch andere Themen, die Situation von Kindern, Familien und der älteren Generation können angesprochen werden. "Ich interessiere mich für alles, was die Menschen in meinem Wahlkreis bewegt", so Kerstin Griese.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

WÜlfrath: Griese will Bürger im Wohnzimmer besuchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.