| 00.00 Uhr

Mettmann
Spannende Reise quer durch Thüringen

Mettmann. St. Lambertus: 47 Teilnehmer eine Woche unterwegs.

Den Spuren des Mittelalters spürten 47 Gemeindemitglieder von St. Thomas Morus nach. Sie reisten unter der Leitung von Ellen Ehrhardt und Pfarrer Kreuzberg nach Thüringen. Auf der Wartburg begegneten sie wichtigen Stationen im Leben der Heiligen Elisabeth und Martin Luthers. In Erfurt führte ihr Weg sie über die Krämerbrücke zu Dom und Severikirche sowie in das Augustinerkloster und die Alte Synagoge. Beim späteren Festmahl im Lutherkeller unterhielt der Vagabund Rainer mit Trink- und Spottliedern. Ganz nebenbei vermittelte er ihnen die mittelalterlichen Tischsitten und dazu gehörte auch die Giftprobe.

Unter freiem Himmel verfolgte die Gruppe die Oper der Freischütz und besuchte das Panorama-Museum in Bad Frankenhausen als Wirkungsstätte von Thomas Müntzer und dem Monumentalbild von Werner Tübke. Die Reise endete mit einer Brotzeit unter Tage im Erlebnisbergwerk Sondershausen.

(domi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Spannende Reise quer durch Thüringen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.