| 00.00 Uhr

Lokalsport
Floorball: Titelverteidigung in Hochdahl

Erkrath. Deutschlands beste Floorball-Teams treffen sich am kommenden Wochenende in Hochdahl. Der TSV Hochdahl ist Ausrichter der Deutschen Floorball Meisterschaft der Herren im Kleinfeld. Von Nicole Marschall

Die letzten Trainingseinheiten vor der Deutschen Meisterschaft nutzt Trainer Clemens Rühlemann (27), um seine Kaderspieler aufeinander einzustimmen. "Das Wichtigste ist jetzt herauszufinden, welche Formationen am besten zusammenpassen", sagt er. Auch Spieltaktiken stehen noch auf dem Trainingsprogramm, die Technik hingegen muss längst sitzen.

Am Wochenende werden die 1. Herren der Floorball-Abteilung ihren Meistertitel vor den eigenen Fans in der Sporthalle des Schulzentrums an der Rankestraße verteidigen. Doch auch für den Favoriten gilt: "Wir müssen von Spiel zu Spiel denken und erst einmal die Gruppenphase überstehen", sagt Rühlemann. Ruhe bewahren sei dabei entscheidend, denn gerade vor heimischem Publikum ist die Nervosität groß, weiß er. Vor den eigenen Fans zu gewinnen, würde dem Vorjahreserfolg noch einmal die Krone aufsetzen. Dreimal fand die Meisterschaft bereits in der eigenen Halle statt. "2007 sind wir Dritter geworden. Und 2009 und 2010 sind wir dann jeweils im Finale rausgeflogen", erinnert Rühlemann an frühere Chancen der damals noch als SSC Hochdahl spielenden Mannschaft.

Neben dem sportlichen Aspekt gibt die Ausrichtung der Deutschen Floorball Meisterschaft im Kleinfeld dem TSV Hochdahl auch die Möglichkeit, den Sport bekannter zu machen. Der Ausrichter hofft daher auf zahlreiche Zuschauer. Dass die Jungs letztes Jahr den Titel nach Hochdahl geholt haben, hat der Floorball-Abteilung bereits einen deutlichen Schub nach vorne verpasst. "Wir haben mehr Anfragen, wann und wo denn trainiert werden kann", sagt Alexander Gumnior. Über Jahre habe man die Jugendförderung vernachlässigt, betont der Leiter der TSV-Floorball-Abteilung: "Das wollen wir jetzt nachholen und Teams bis runter zur U9 füllen." Im Offenen Ganztag zweier Grundschulen haben sie die Sportart bereits mehreren Kindern näherbringen können.

Auch im DM-Kader sollen sich schon einige junge Spieler im Alter von 14 Jahren bewähren können. Die Neuausrichtung der Jugendförderung war "wahrscheinlich ausschlaggebend" für den Zuschlag, die Deutsche Meisterschaft austragen zu dürfen, schätzt Gumnior. Drei Bewerbungen hatte der Floorball-Hauptverband in die engere Wahl gezogen.

Nach einer kurzen Eröffnung (8.30 Uhr) werden am Samstag von 9 bis 21 Uhr stündlich die Vorrundenspiele ausgetragen. Qualifiziert haben sich unter anderem die Teams aus Göttingen, Frankfurt und Berlin. Gespielt wird in zwei Gruppen á vier Mannschaften. Innerhalb der Gruppe spielt jede Mannschaft gegen jede. "Die Teams auf Platz eins und zwei kommen in die Halbfinals und spielen die Teilnahme am Finale beziehungsweise kleinen Finale aus", erklärt Gumnior den Spielmodus. Halbfinale und Finale werden am Sonntag ausgetragen. Das Finale beginnt voraussichtlich gegen 15.30 Uhr. Die Siegerehrung wird Bürgermeister Christoph Schultz vornehmen.

Am Sonntag ist genügend Luft zwischen den Spielen, so dass man sich - neben spanenden Spielen - auch auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Tanzgruppen und Musik freuen kann. Außerdem ist Mitmachen gefragt: Auf einem Mini-Floorball-Feld kann man auch selbst mal den Schläger in die Hand nehmen und das Floorball-Spielen ausprobieren. Zudem werden weitere Abteilungen des TSV ihre Sportarten - angedacht sind Baseball und Slackline - vorstellen. Der Eintritt zur gesamten Meisterschaft am Wochenende ist kostenfrei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Floorball: Titelverteidigung in Hochdahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.