| 00.00 Uhr

Motorsport
Mettmanner Karts glänzen auf der Langstrecke

Motorsport: Mettmanner Karts glänzen auf der Langstrecke
Lucas Speck fährt vorneweg. FOTO: Ar/df
Mettmann. Der Mettmanner Automobilclub Mettmann ist in diesem Jahr gleich an zwei Fronten aktiv. Die neuen Mitglieder Rasim Hvamstad sowie Nico Breuer und Tim Breuer starteten erfolgreich in die Kart-Langstreckenmeisterschaft. Höhepunkt in dieser Kategorie ist jährlich das 24-Stunden-Rennen in Wackersdorf. "Dort erreichte Rasim Hvamstad mit seinem Team einen hervorragenden achten Platz in der Trophy-Wertung", berichtet Axel Speck. Der MAC-Vorsitzende fügte hinzu, dass beim Zwölf-Stunden-Rennen in Templin die beiden Neuzugänge Tim und Niko Breuer glänzten. So zeigte der 14-jährige Tim eine starke Vorstellung im Feld der routinierten Fahrer. Für die Topzeiten im Team war aber Nico Breuer (18) zuständig. "Die Brüder Breuer kamen in der Drei-Stunden-Wertung der Junioren auf einen guten siebten Platz", betonte Speck. Um weitere Erfahrungen zu sammeln, fuhr das Team des MAC mit zwei älteren Partner die gesamten zwölf Rennstunden und platzierte sich im Mittelfeld der starken Fahrer-Teams.

Aushängeschild im Mettmanner Kartsport bleibt Lucas Speck. Nach seinem Sieg in Ampfing sowie weiteren Podest-Plätzen im laufenden Deutschen Schaltkart-Cup hat der 24-jährige Student zur Saison-Hälfte die Führung im Gesamtklassement inne. "Das LS-Kart-Team bereitet sich jetzt sorgfältig auf die Finalrennen in Wackersdorf und in Lonato am Gardasee vor", verrät Axel Speck.

(K.M.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Motorsport: Mettmanner Karts glänzen auf der Langstrecke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.