| 00.00 Uhr

Mettmann
Wanderung durch das Stindertal

Mettmann: Wanderung durch das Stindertal
Das Stindertal besticht durch seine urwüchsige Natur und seinen wunderschönen Baumbestand. FOTO: Kreisstadt Mettmann
Mettmann. Die Entdeckerschleifen sollen mit dem Bürgermeister erkundet werden.

Am Samstag, 21. April, lädt Bürgermeister Thomas Dinkelmann Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste ein, gemeinsam mit ihm die Entdeckerschleife "Stindertal" zu erwandern und dabei das wunderschöne Umland der Kreisstadt Mettmann zu entdecken.

Startpunkt ist um 11 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus. Nach einer kurzen Begrüßung geht es zunächst stadtauswärts in Richtung Westen in das wild-romantische Stindertal. Hinter dem Südring wartet auf die Wanderer Natur pur - mit wunderschönen Auen, Wiesen und Wäldern. Nach einer kurzen Pause und einer kleinen Stärkung geht es weiter ins Neandertal. Am Neanderthal Museum findet eine zweite Pause statt. Das Museumscafé bietet den Wanderern vor dem Museum Kaltgetränke oder Kaffee und Kuchen an, um sich für die letzte Etappe zu stärken. Vom Museum aus führt der Weg entlang des Mettmanner Baches auf dem Evolutionspfad zurück bis zum Rathaus-Parkplatz.

Weniger konditionsstarke Wanderer können am Bahnhof "Neanderthal" in die Regiobahn steigen und zurück nach Mettmann bis zum Haltepunkt "Mettmann Zentrum" fahren. Von dort aus ist es nur noch ein kurzer Weg bis zum Rathaus.

Die Entdeckerschleifen führen die Wanderer in die Innenstädte und zeigen ihnen dort besondere Bauwerke. In der historischen Oberstadt, die von der Lambertus-Kirche auf dem Markt überragt wird, gibt es viele historische Gebäude wie z.B. die alte Bürgermeisterei, in der das Stadtgeschichtshaus untergebracht ist, zu entdecken. In einem der zahlreichen Lokale können sich Wanderer stärken.

Entlang des Neanderlandsteigs werden im Laufe des Jahres 2018 nach und nach die Entdeckerschleifen eröffnet. Die Rundwege am Neanderlandsteig ergänzen das Wanderangebot in der Region. Sobald die Entdeckerschleifen erwanderbar sind, gibt es dazu ausführliche Informationen auf der Website des Kreises Mettmann zum Neanderlandsteig sowie in der Neanderland- Steig-App.

(cz)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Wanderung durch das Stindertal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.