| 09.30 Uhr

Feuer in Mönchengladbach
Frau nach Brand in Dachgeschosswohnung im Krankenhaus

Mönchengladbach: Brand in Dachgeschosswohnung - Frau im Krankenhaus
Die Feuerwehr im Einsatz an dem betroffenen Haus. FOTO: Feuerwehr Mönchengladbach
Mönchengladbach. In einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach hat es gebrannt. Eine Frau atmete Rauch ein und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr wurde am Freitagabend gegen 17.45 Uhr alarmiert und zu dem Mehrfamilienhaus an der Roermonder Straße gerufen. In einer Zwischenwand im Badezimmer einer Dachgeschosswohnung war es zu einem Brand gekommen. Dieser hatte sich weiter in Richtung Zimmerdecke ausgebreitet. So sei der gesamte Dachstuhl verraucht worden, teilte die Feuerwehr mit.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die Zimmerdecke wurde geöffnet, um nach Glutnestern zu suchen.

Die Hausbewohner blieben unverletzt, eine Frau hatte jedoch Rauch eingeatmet und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Während des Einsatzes wurde die Roermonder Straße gesperrt. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des Schadens aufgenommen. Von der Feuerwehr waren 26 Kräfte im Einsatz.

(lsa)